Wenn die Seele zur Ruhe kommt

Hochkarätig besetzt war das 40. Altbayerische Adventssingen. In diesem Jahr beeindruckten unter anderem der OWV-Männergesang, das Trio Berthold, Harald und Christian aus Moosbach, das Quartett Cantabile aus Neustadt/WN und die Vöichtacher Moidla. Bilder: wee (2)

In 40 Jahren hat das Altbayerische Adventssingen nicht von seinem Reiz verloren. Die Jubiläumsveranstaltung ließ die vielen Zuhörer zur Besinnung und Ruhe kommen.

Wernberg-Köblitz. (wee) Der Oberpfälzer Waldverein - unter der bewährten Regie der Wernberger Stubenmusi - und die Pfarrei St. Anna hatten wieder eine glückliche Hand bei der Auswahl der Akteure.

Klänge, Lieder und Texte zur Vorweihnachtszeit: Das Bläserquartett Erbendorf eröffnete das Altbayerische Adventssingen mit klassischen Weihnachtsklängen. Die beiden Musikgruppen - das Trio Berthold, Harald und Christian aus Moosbach sowie das Quartett Cantabile aus Neustadt/WN - hatten ebenfalls passende Musikstücke für die Advents- und Weihnachtszeit mitgebracht. Die Vöichtacher Moidla und der OWV-Männergesang wussten in ihren Liedern von der mühsamen Herbergssuche von Maria und Josef zu berichten. Sie sangen von den Barbarazweigen und auch von Gott, der Licht in die Dunkelheit bringt. Die jüngsten Mitwirkenden, Anna und Laurenz Rosenberg sowie Simon und Tobias Weiße, spielten auf ihren Flöten das Lied "Wir sagen euch an den lieben Advent" und sangen "Geh Hansl pack die Binderl zam, wir gehen nach Bethlehem".

Mit meditativen Texten und Gedichten stimmte Pfarrer Markus Ertl die Besucher auf die Advent- und Weihnachtszeit ein. Außerdem hatte er eine Weihnachtsgeschichte mit dem Titel "Worüber das Christkind lachen musste" vorbereitet, die den Besuchern ein kleines Lächeln auf die Lippen zauberte. Die vielen Zuhörer applaudierten nicht nur begeistert, sondern gaben auch eine Spende für die Pfarrei St. Anna. Sie wird in die Anschaffung zweier neuer Kännchen für Messwein und Wasser fließen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.