Wenn sich Feuerwehrleute aus Hiltersdorf, Freudenberg und Lintach in ihrer Freizeit treffen, hat das einen Grund. Es ging dabei nicht um einen Brand oder Unfall.
Laute Weiterbildung

Gruppenfoto im Wald: Aktive der Feuerwehren aus Hiltersdorf, Freudenberg und Lintach ließen sich von Robert Piehler (hinten, Dritter von links) und Thilo von Hanstein (rechts daneben) an der Motorsäge schulen. Bild: hfz
Insgesamt 17 Kräfte der Wehren aus Hiltersdorf, Freudenberg und Lintach hatten sich für den Motorsägenkurs angemeldet. Sie bildeten sich in Theorie und Praxis weiter. Stellvertretender Kommandant Peter Messmann jun. und Organisator Wolfgang Göbl, er ist Kommandant in Lintach, freuten sich über die Resonanz. Als Ausbilder fungierten Thilo von Hanstein (Ensdorf) sowie Robert Piehler (Freudenberg). Sie erläuterten den Feuerwehrkameraden das theoretische Wissen.

Inhalte der Schulung waren zum Beispiel die Motorenkunde, die Hinweise auf die Gefahren im Umgang mit Motorsägen sowie die Schnitttechniken. Das Mittagessen im Freudenberger Gerätehaus stellte die Gemeinde zur Verfügung. Am Nachmittag stand die Praxis auf der Agenda. In einem Waldstück in der Nähe von Ellersdorf lehrten die Ausbilder den Teilnehmern die Wartung und Pflege der Motorsäge, demonstrierte ihnen außerdem die verschiedensten Schnitttechniken und gaben noch einige praktische Tipps.

Jeder Kursteilnehmer konnte sein Können und das Erlernte sogleich an echten Bäumen unter Beweis stellen. Die Forstverwaltung hatte den Wald dafür zur Verfügung gestellt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Freudenberg (2767)Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.