Wernberg-Köblitz.
Ott zeigt sein Ausnahmetalent

Der Wernberger Judoka Luis Ott konnte auch bei der "Bayerischen" in Mainburg mit dem Vizetitel glänzen. Bild: ard
(ard) Bereits in seinem ersten Wettkampfjahr stellte der Wernberger Judokämpfer Luis Ott bei der bayerischen Meisterschaft der MU15 in Eichstätt wiederholt sein Ausnahmetalent unter Beweis. Er überzeugte mit dem Gewinn der Silbermedaille auf ganzer Linie. Gegen durchwegs starke Konkurrenz bestätigte der TSV-Athlet in der Klasse bis 34 Kilogramm sensationell seinen zweiten Platz von der "Nordbayerischen" eine Woche zuvor. Damit hat sich der junge Nachwuchssportler als Erstjahrgang bereits für die süddeutsche Meisterschaft und damit höchsten Ebene in dieser Altersklasse qualifiziert.

Völlig unbeeindruckt von den durchwegs höher graduierten Gegnern bezwang Ott - nach einem Freilos zum Auftakt - Maurice Müller (JT Oberland) in der zweiten Runde mit Festhalter am Boden. Im Halbfinale konterte der Wernberger den amtierenden südbayerischen Meister und hohen Favoriten Ben Howard vom TSV Abensberg nach dessen Schulterwurfansatz gekonnt aus und rettete die kleine Wertung (Yuko) clever über die volle Kampfzeit.

In einem ausgeglichenen geführten Finalkampf nutzte der Unterhachinger Mauro-Andreas Kern eine Unachtsamkeit von Ott zum vorzeitigen Sieg mit Ippon-seoi-nage (Schulterwurf).
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.