Werner Reinl bleibt an der Spitze des Milchbauern-Kreisverbands und befürwortet knappere Mengen
Weniger Angebot für bessere Preise

Altenstadt/WN. (adj) "Wir haben in Sachen Milch die Nase vorn", begrüßte Werner Reinl die Gäste der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes des Bundes deutscher Milchviehhalter (BDM) in der "Wirtschaft". "Wir betreiben Lobbyarbeit. Das ist eine Lebensaufgabe."

Die 40 Anwesenden bestätigten Reinl an der Spitze des etwa 280 Mitglieder starken Kreisverbandes. Seine Stellvertreter sind Martin Deubzer und Gertraud Mois. Daneben gehören dem Führungsteam Hubert Meiler, Hans Mois, Michael Müller, Norbert Gmeiner, Franz Hammerl, Christian Beutner, Georg Kick, Stefan Lindner, Helmut Rupp, Rudi Henfling und Martin Liegl an.

Reinl beleuchtete das Auf und Ab der Milchpreise an der Börse. Er betonte, dass es jetzt wieder leicht aufwärts geht. Dies ist das Ergebnis der leichten Zurücknahme der Liefermengen. Der BDM hat diese Entwicklung erwartet und stellt sich seiner Marktverantwortung. Man könne sich nicht auf das Prinzip Hoffnung verlassen. Da die Quoten abgeschafft werden, brauche es Instrumente, die den Preis stabilisieren. Dazu gehöre auch die Mengenrücknahme. "Der BDM hat schon viele Vorschläge gemacht, doch von der Politik kommt nichts", bedauerte Reinl. Hierbei erinnerte er an die Eigenmarke "Die faire Milch". Wer sie kaufe, stärke die politischen Forderungen der Milchbauern. Außerdem komme dabei das Geld beim Bauern an. "Es geht immer um die Sache, und die kann ich voll unterstützen", sagte Landrat Andreas Meier. Der Landkreis stehe für die Landwirtschaft ein, aber es könnten nicht alle Wünsche erfüllt werden. "Die Sache soll im Mittelpunkt stehen", meinte auch Karl Bäumler vom Bauernverband. "Wir sollten gemeinsame Forderungen miteinander durchsetzen." Josef Schmid vom Agrarbündnis Bayern rundete die Versammlung mit einem Vortrag über TTIP ab. Sein Fazit und seine Forderung lautete: "Das Freihandelsabkommen und Gentechnik bleiben uns vom Hof."
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.