Werner Sauer macht weiter

Die Mitglieder der Siedlergemeinschaft bestätigten Vorsitzenden Werner Sauer (links) im Amt. Dritter Bürgermeister Thomas Wilhelm (Dritter von rechts) dankte den langjährigen Mitgliedern und den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Karl Pschierer (sitzend, links) und Karl Hage (sitzend, Zweiter von links). Bild: ser

Siedlerchef Werner Sauer erklärte sich bereit, für eine weitere Periode den Posten des Vorsitzenden zu übernehmen.

Neuhaus. (ser) In der Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft Neuhaus sprachen ihm die Mitglieder einstimmig das Vertrauen aus. Im Vorstand gab es nur geringe Veränderungen.

Sauer blickte auf eine ganze Reihe von Aktivitäten zurück. Neben dem Park- und Zoiglfest waren der Ausflug an die Amalfiküste und der Tagesausflug nach Würzburg die schönsten Veranstaltungen. "Unser Verein hat einen großen Stellenwert in der Stadt", erklärte Sauer. Das Angebot an Werkzeugen und Geräten wird stetig erweitert. Im Vereinsbeitrag von jährlich 22 Euro sind eine Haus- und Grundstückshaftpflichtversicherung, eine Bauhaftpflichtversicherung und der Anspruch auf Rechtsberatung enthalten. Viele Geräte können kostenlos ausgeliehen werden.

Ein besonderer Service sind die Sammelbestellungen für Heizöl und Gartenmaterialen. Sauer betonte, dass der Verein auf finanziell gesunden Beinen stehe und dankte allen, die dazu beigetragen haben. Auch im Internet ist die Siedlergemeinschaft dank Wolfgang Henrichen vertreten.

Organisationsleiter Karl Hage wies auf die Reise vom 31. August bis 5. September in die Toskana hin. Ausflüge nach Cinque Terre, Portovenere, Elba und Florenz ergänzen das Angebot. Einige Plätze sind noch frei. Gleichzeitig gab Hage bekannt, dass er sein Amt als Organisationsleiter aus Altersgründen zur Verfügung stellt.

Für 20-jährige Mitgliedschaft wurden Irmgard Meyer, Herbert Ermer und Petra Schmidt geehrt. Für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten Monika Kaminzky und Robert Heimerl ein Treuezeichen.

Ehrenmitglied

Sauer dankte dem scheidenden Organisationsleiter Karl Hage, der seit 1973 aktiv in der Gemeinschaft mitarbeitete und dem bisherigen Gerätewart Karl Pschierer, der seit 1979 in der Gemeinschaft tätig war. Pschierer wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Dritter Bürgermeister Thomas Wilhelm und SPD-Stadtrat Stefan Seitz überbrachten die Grüße der Stadt und der Fraktion. Beide dankten dem Vorstand und den Mitgliedern für die Arbeit, die auch zum Wohle der Stadt geschieht.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.