Wertvoll für Vögel und Insekten

Angehende Natur- und Landschaftspfleger aus Almesbach pflanzten Hecken auf dem LBV-eigenen Gelände am Waldrand im Klingenbachtal an. Das Gelände wurde auf Initiative des LBV in enger Zusammenarbeit mit dem Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald, der Landesanstalt für Landwirtschaft und dem Forst stufig umgebaut und nachhaltig aufgewertet. Bild: war

Mit der Anpflanzung einer Hecke hat der Landesbund für Vogelschutz (LBV) auf einer 8620 Quadratmeter großen Fläche eine ökologisch wertvolle Nische für Insekten und Vögel nahe des Naturerlebniswegs "Klingenbachtal" geschaffen.

Kohlberg.(war) "Das Bodenleben wird durch das Entfernen der dort wachsenden Fichten verbessert, die Bodenflora kommt zu ihrem Recht und die Hecken werten das Landschaftsbild auf", machte LBV-Sprecher Adolf Küblböck deutlich. Außerdem sei der im Klingenbachtal lebende Feuersalamander die Tierart, die sich in dem neuen Lebensraum sehr wohlfühlen werde.

Neue Wildbirnen

445 heimische Pflanzenarten wurden eingepflanzt. Dazu zählen Schlehe, Vogelkirsche, Wildbirne, Wildapfel, Hasel, Hundsrose und Heckenkirsche. Die Bepflanzung weist eine Länge von 80 Metern auf und ist rund acht Meter breit. Am angrenzenden Bach werden noch Roterlen gepflanzt. Zusammen mit dem darüber liegenden eigenen Grundstück umfasst das Terrain des LBV nun 17 500 Quadratmeter.

Die Leitung der Pflanzaktion übernahm Mathilde Müllner vom Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald. Försterin Andrea Sauer aus Mantel trug ihre Kenntnisse bei. Als "einen Waldumbau, bei dem ein nicht standortgeeigneter Fichtenbestand entfernt wird", bezeichnete Sauer die Maßnahme. Die abgeholzten Fichten, angeordnet wie eine Wand, waren windbruchgefährdet und es drohte Käferbefall. Stattdessen wurde nur ein breiter Waldmantel angelegt. "Es entsteht ein stufiger Waldrand, der seine Funktion weit besser erfüllen kann", erklärte Sauer. Für die praktische Umsetzung des Projekts sorgten 19 Frauen und Männer, die sich beim Fortbildungszentrum für Landwirtschaft und Hauswirtschaft Almesbach zu Natur- und Landschaftspflegern ausbilden lassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.