Wettbewerb mit 15 Disziplinen

Eine tolle Stimmung herrschte kürzlich bei einem "Spiel ohne Grenzen" der "Häusl-Belegschaft Schuller". Nach 25 Jahren hatten sich die Verantwortlichen zu einer Neuauflage dieser vor Ort legendären Veranstaltung entschieden. Dazu war auch die ganze Dorfbevölkerung eingeladen. In 15 Disziplinen, darunter etwa Dosenwerfen, Würfeln, Torwandschießen und Kegeln, stellten insgesamt 72 Teilnehmer ihr Können unter Beweis.

Bei den Erwachsenen sicherte sich Günther Schnurrer den Siegerpokal, knapp vor Lisa Freundl und Thomas Männer. Vierter wurde Bernhard Schuller. Für die Kinder gab es natürlich eine eigene Wertung. Hier hatte Alexander Weiher die Nase vorne. Sam Helwin und Justin Titz landeten gemeinsam auf Platz zwei, dahinter folgte Finjos Schuller.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.