Wettbewerb: Name für Saal und Restaurant

Die sechs neuen Räumlichkeiten im Soldatenheim (Restaurant, großer Saal, zwei kleine Besprechungsräume, Bistro und "Zweitgastronomie") sollen jeweils einen Namen erhalten. Dazu können Vorschläge eingereicht werden. Die Bezeichnungen sollten aus der Region kommen, bekannte Landstriche oder Persönlichkeiten beschreiben. Die Auswahl und Zuordnung wird das Kuratorium Soldatenheim übernehmen. Für jeden angenommenen Vorschlag gibt es einen 50 Euro Gutschein vom Soldatenfreizeitheim (Emil-Kemmer-Haus).

Soldaten können sich beim Kasernenfeldwebel Jürgen Federl melden; die Zivilbevölkerung kann ihren Vorschlag bei der Stadt Oberviechtach (Vorzimmer Bürgermeister) einreichen. Letzter Termin dafür ist der 31. Januar 2015. (frd)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.