Wieder stark besetztes Hallenfußball-Turnier in Auerbach
Die klassische Form

Immer wieder hört man die Meinung, dass Fußball in seiner schönsten Form in der Halle gespielt wird. Nicht beim Futsal, sondern beim klassischen Budenzauber mit Rundum-Bande. Wer sich dazu eine eigene Meinung bilden will, kann dies beim Edeka-Schöffler-Cup in Auerbach, eines der bestbesetzten Hallenturniere der Region, tun.

Zehn Mannschaften treten am Sonntag, 4. Januar, ab 13 Uhr in der Helmut-Ott-Halle an. Angesagt haben sich der zweifache Gewinner der Vorjahresturniere, SV Seligenporten (Regionalliga) sowie vier Bayernliga-Teams der Region: DJK Ammerthal, FC Amberg, SpVgg Bayern Hof und SpVgg SV Weiden.

Dazu kommen drei Mannschaften aus der Landesliga: SV Etzenricht, ASV Pegnitz und FV Vilseck. Der Bezirksligist SV TuS/DJK Grafenwöhr und Kreisligist und Gastgeber SV 08 Auerbach komplettieren das Zehnerfeld, das sich auf zwei Gruppen verteilt.

Brisantes Treffen

Seit Jahren ist es Tradition, dass einige der Mannschaften, die in Auerbach zu sehen sind, bereits wenige Tage zuvor bei dem nicht minder renommierten Medienhaus-Cup in Weiden wetteiferten. In der Gruppe A stoßen dabei gleich Teilnehmer des Medienhaus-Cups aufeinander, was dieser Gruppe eine zusätzliche Brisanz verleiht. Alle erreichten sie dort das Halbfinale: Die SpVgg Bayern Hof wurde Dritter, der SV Etzenricht belegte Rang zwei und Gastgeber Weiden holte den Turniersieg. Alle drei Mannschaften müssen auch in Auerbach als heiße Favoriten gehandelt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Auerbach (9489)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.