Wieder zwei Siege

Mit zwei Siegen kehrten die Faustballerinnen der TSG Weiherhammer aus Staffelstein zurück Bild: hfz

Vier Spiele, vier Siege. Diese tolle Bilanz haben sich die Faustballerinnen der TSG Weiherhammer erarbeitet. Am Sonntag bezwangen sie sogar den bis dahin ebenfalls noch ungeschlagenen Spitzenreiter TV Eibach II

Weiherhammer. Zum ersten Mal in der Landesliga-Hallensaison reisten die Faustballerinnen der TSG Mantel-Weiherhammer am Sonntag zum TSV Staffelstein. Dort trafen sie neben der Heimmannschaft ebenfalls auf den seit mehreren Spielzeiten ungeschlagenen Spitzenreiter TV Eibach II.

Im ersten Spiel des Tages musste die TSG gegen den TSV Staffelstein ran. Im ersten Satz schienen die Gäste nicht richtig ins Spiel zu finden. Es passierten viele Eigenfehler auf allen Positionen und trotz einer Verbesserung der Spielsituation konnten die Anfangsschwierigkeiten nicht mehr aufgeholt werden. So ging der erste Satz mit 9:11 Punkten an den Gastgeber. Im zweiten Satz versuchte die TSG noch einmal von Null zu beginnen und wollte vor allem die Stimmung im Team zu verbessern. Doch auch im zweiten Durchgang schienen sie nicht richtig ins Spiel zu finden und wieder ging dieser mit 8:11 an die junge Mannschaft des TSV Staffelstein.

Der Druck auf die Damen der TSG erhöhte sich, da der Gegner nun nur noch einen Satz gewinnen musste, um das Spiel für sich zu entscheiden. Trainer Dieter Reimann ermutigte seine Damen noch einmal und dieses Mal schien es zu klappen. Langsam, aber sicher kamen alle fünf TSG-Spielerinnen auf Touren und entschieden den dritten Satz klar mit 11:5 Punkten für sich. Nun sah man wieder Hoffnung, das Spiel doch noch gewinnen zu können. Im vierten Satz kam auch der TSV Staffelstein nach dem verlorenen dritten Satz zurück ins Spiel, doch die TSG hatte die Nase vorne und gewann den Satz mit 11:9 Punkten. Bei einem Spielstand von 2:2 wollte man nun unbedingt das Spiel gewinnen. Die ganze Mannschaft zeigte ihr ganzes Können und man gewann den letzten Satz mit 11:9 Punkten. Die Oberpfälzerinnen konnten somit das schon beinahe verlorene Spiel doch noch mit 3:2-Sätzen für sich entscheiden.

Im zweiten Spiel traf man auf den bereits bekannten Gegner TV Eibach II. Bereits aus der Feldsaison und der Hallensaison 13/14 war dieser Gegner als Favorit bekannt. Die TSG versuchte dennoch das Beste aus sich heraus zu holen und gewann überraschend den ersten Satz mit 13:11 Bällen. Beflügelt von diesem Erfolg des ersten Satzes ging das Team voller Hoffnung in den zweiten Satz. Die Damen spielten jetzt endlich ihre volle Stärke aus und wurden dafür mit einem 11:5-Sieg belohnt. Auch im dritten Satz sprühten alle vor Tatendrang. Mit dem jetzt unbändigem Siegeswillen entschieden sich den dritten Satz mit 11:8 Bällen für sich und gewannen so das Match völlig überraschend glatt mit 3:0.

Die TSG Mantel-Weiherhammer hat somit die Erfolgswelle des TV Eibach, der seit mehreren Jahren ungeschlagener Meister sowohl in der Hallen- als auch in der Feldsaison ist, beendet. Alleine noch ohne Punktverlust nimmt die TSG den zweiten Tabellenplatz ein.

Für die TSG spielten: Andrea Wolfram, Tina Spöth, Stefanie Wolfram, Tina Rebhan, Heike Neumann und Barbara Zenger. Betreuer: Dieter Reimann
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.