Wiesau.
Im Blickpunkt Jugendliche brauchen Vormund

(as) Besonders aufwendig ist die Aufnahme minderjähriger Asylbewerber, die ohne familiäre Begleitung ins Land kommen. Sie unterliegen dem Jugendhilferecht und sind nach denselben Kriterien wie einheimische Jugendliche unterzubringen. Ihre Zahl steigt sprunghaft an. "Wir erwarten weitere Jugendliche", machte Landrat Wolfgang Lippert im Kreisausschuss deutlich. Derzeit seien 54 unbegleitete Jugendliche im Landkreis Tirschenreuth. Der müsse entsprechende Plätze in Einrichtungen der Jugendhilfe vorhalten, in Zukunft mindestens 70.

"Niemand weiß, wie sich das noch entwickelt", sagte Jugendamtsleiter Albert Müller. "Viele Jugendämter, vor allem in Rosenheim, Passau und München, können den Zustrom nicht mehr verkraften." Deshalb würden die minderjährigen Flüchtlinge bayernweit nach einem bestimmten Schlüssel verteilt. Weil das Jugendamt bei der notwendigen gesetzlichen Vertretung personell an ihre Grenzen stößt, kann die Behörde externe Stellen wie Vormundschafts-Vereine damit betrauen.

Tirschenreuth schließt deshalb eine Vereinbarung mit der Kolping-Jugendhilfe Amberg, die Pflegschaften direkt mit der Justizkasse abrechnen kann. Das soll kostengünstiger sein, als eigenes Personal einzustellen. Faktisch gibt der Landkreis die Vormundschaft über 30 Jugendliche an eine Vollzeitkraft ab, beschloss der Kreisausschuss.

Terminkalender Tolle Brot-Rezepte zum Nachbacken

Tirschenreuth. Der Ring junger Landfrauen und der Verband für landwirtschaftliche Fachbildung (vlf) laden zu einem Brotbackkurs am Donnerstag, den 22. Oktober um 19.30 Uhr in die Lehrküche am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Tirschenreuth ein. Der Unkostenbeitrag von 12 bzw. 18 Euro (für Nicht-Mitglieder) wird bei der Veranstaltung eingesammelt.

Wer Interesse daran hat, wie man auch daheim tolle Brot-Rezepte nachbacken kann, soll sich bis zum 19. Oktober anmelden unter Telefon 09635/924756. Teilnahme nur bei Anmeldung möglich.

Kreativkurs "Metallobjekte"

Tirschenreuth. Zu einem Kreativkurs "Metallobjekte" lädt die KEB Tirschenreuth zusammen mit der Kolping Berufshilfe Tirschenreuth am 6. und 7. November ein. Hergestellt werden beispielsweise Advents-Pyramiden, Kerzenständer oder Engel - am Freitag von 15 bis 20 Uhr und am Samstag von 10 bis 15 Uhr bei der Kolping Berufshilfe, Mitterweg 19. Kursleiter ist der Metallbauermeister Peter Meißner.

Einführungs- und Informationsabend am Mittwoch 21. Oktober, von 19 bis 20.30 Uhr. Kursgebühr 40 Euro, Materialkosten kommen je nach Bedarf hinzu. Mitgebracht werden müssen ein Augenschutz sowie entsprechende Kleidung und Schuhe.

Anmeldung bis Dienstag, 20. Oktober, bei der KEB Tirschenreuth unter Tel. 09631/ 300 400 oder per E-Mail (info@keb-tirschenreuth.de).
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.