Wiesn ohne Bierseligkeit

Statt Bier und Hendln pikante Häppchen-Variationen, Federweißer, Wasser und Tee: So feierte der Katholische Frauenbund Oktoberfest und ehrte nebenbei langjährige Mitglieder.

Es war die erste Veranstaltung dieser Art im vor wenigen Wochen eingeweihten Pfarrheim Herz Jesu. Zusammen mit Bezirksleiterin Margit Konze überreichte Johanna Fischer stellvertretend für das Führungsteam die Treuezeichen an Mitarbeiterinnen. Für 25 Jahre bekam zunächst Marianne Fellner die Ehrennadel in Silber. Sie ist seit Anfang 2010 Beisitzerin. Ebenfalls 25 Jahre ist Rita Frieser dabei. Margarete Mark-Blödt zählt durch ihr Engagement in der Führungsriege seit Januar 2006 zu den Säulen.

Auf 40 Jahre kann Klara Trawöger zurückblicken. Sie bekam die goldene Nadel. Trawöger war viele Jahre Beisitzerin, wirkte 1996 bis 2000 im Führungsgremium mit und hatte 2000 bis 2006 den Vorsitz inne. Über die vom Frauenbund neu kreierte goldene Ehrennadel mit Stein für 50 Jahre freute sich Margarete Heim.

Für alle hatte Fischer ein Päckchen Frauenbund-Kaffee, eine Rose und eine Bildkarte mitgebracht. Zur Auflockerung trugen Geschichten, Gedichte und Sketche bei. Am Mittwoch, 12. November, ist eine Messe für verstorbene Mitglieder, am 25. November ein ökumenischer Gottesdienst des Frauenforums in Weiden. Anlass ist der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen,

Am 22. und am 25. November steht weihnachtlicher Bastelarbeit unter der Anleitung von Stefanie Fischer an, und am 29. November die Adventfeier. Am 25. Januar folgt die Jahreshauptversammlung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kohlberg (1535)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.