Wild und unverarbeitet

Grüne Smoothies und Dinkelgras-Saft dienen der gesunden Ernährung. Davon zeigten sich Apotheker Thomas Wittleben und Christine Neumann bei ihren Vorträgen im Vitalzentrum des Kneippvereins Fensterbachtal überzeugt. Über die grünen Smoothies sagte Wittleben, dass nur wenige Zutaten nötig seien, um sich ein gesundes, grünes Getränk zuzubereiten. Als zusätzliche Nahrung seien diese in Ordnung, fuhr er fort. Sich ausschließlich mit diesen Getränken zu ernähren, sei aber nicht ausgewogen.

Dafür empfahl er den Zuhörern, sich ergänzend Fettsmoothies zuzubereiten. Je unverarbeiteter die Zutaten in den Mixer kommen, desto mehr profitiere man davon. Je wilder sie gewachsen sind, desto mehr Inhaltsstoffe seien vorhanden. Verwendet werden sollten vor allem die saisonal zur Verfügung stehenden Zutaten, riet der Apothekern den Zuhörern. "Es gibt keine gesunde Ernährung, nur eine Ernährung, die einem gut tut", stellte er fest. Deshalb sei es notwendig, sich immer wieder zu fragen, wie man sich fühle und wie es einem gehe.

Vor allem im Winter sei Dinkelgras-Saft eine Nahrungsergänzung und trage zum Wohlbefinden bei, sagte Christine Neumann. Viele wertvolle Inhaltsstoffe steckten in diesem basischen Lebensmittel. Sie empfahl die Kombination mit roter Beete. Eine längerfristige Anwendung sei unbedingt zu empfehlen, unterstrich die Referentin und ließ die Zuhörer verschiedene Produkte probieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dürnsricht (875)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.