Willi Haubner, Michael Müller und Helmut Raab vermitteln wertvolles Wissen
Ehrenamtskarte geangelt

Bürgermeister Richard Tischler (von links) übergab an drei verdiente Angler und Ausbilder - Michael Müller, Willi Haubner und Helmut Raab - die Ehrenamtskarte. Bild: hm
Pfreimd. (hm) Seit 30 Jahren werden in der Stadt Pfreimd Anglerkurse angeboten. Von Anfang an dabei sind die drei Anglerfreunde Willi Haubner, Michael Müller und Helmut Raab. Ihrem Engagement ist es zu verdanken, dass in den letzten 30 Jahren weit über 1000 Anglerfreunde mit Erfolg die staatliche Fischerprüfung absolviert haben. Jahr für Jahr geben sie ihr Wissen im Zuge von Vorbereitungslehrgängen zur staatlichen Fischerprüfung an die Lehrgangsteilnehmer weiter.

Fundierte Ausbildung

Der Dank für dieses bemerkenswerte Engagement dokumentierte sich nun in der Verleihung der bayerischen Ehrenamtskarte, die Bürgermeister Richard Tischler in seinem Amtszimmer an Helmut Raab, Willi Haubner und Michael Müller überreichte. Die Ehrenamtskarte ist ein Zeichen der Anerkennung für Personen, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich zum Wohl aller engagieren. Sie ist verbunden mit vielfältigen Vergünstigungen an zahlreichen Akzeptanzstellen im Landkreis Schwandorf.

Angeln ist ein Breitensport: Die Kursteilnehmer waren in der Vergangenheit zwischen 12 und 64 Jahre alt. Besonders erfreulich ist die zunehmende Anzahl von Kindern und Jugendlichen, die durch die angebotenen Kurse zum Angelsport finden, so die drei Ausbilder. Ihre Arbeit ist weit über die Stadtgrenzen bekannt. So haben in den vergangenen 30 Jahren Anglerfreunde aus der ganzen Oberpfalz in Pfreimd ihre Anglerkurse belegt.

Die Vorbereitungslehrgänge zur staatlichen Fischerprüfung werden an 13 Samstagen zwischen November und März abgehalten. Der Ausbildungsplan basiert auf der Grundlage des Bayerischen Fischereigesetzes. Er umfasst neben einer umfangreichen theoretischen Ausbildung auch praktische Teile.

Zu Beginn jeden Lehrgangs erhalten die Lehrgangsteilnehmer eine Einweisung in den Lehrgangsablauf. Dies übernimmt Michael Müller, der als staatlich geprüfter Ausbilder auch als Ausbildungsleiter fungiert. Sein Spezialgebiet ist die Fischkunde und -hege. Außerdem gibt er die praktische Einweisung in die Behandlung gefangener Fische. Dort werden die notwendigen Kenntnisse gemäß dem Tierschutzgesetz gelehrt. Außerdem gibt Willi Haubner sein umfangreiches Wissen über Fanggeräte und ihren Gebrauch weiter. Er ist auch seit Jahren für die Unterrichtung der Rechtsvorschriften zuständig.

Auch im Gewässerschutz

Helmut Raab ist Spezialist für Gewässerkunde und Schutz und Pflege der Fischgewässer. Außerdem unterweist er die Teilnehmer in die Grundlagen der Fischhege und Fischbewirtschaftung sowie Maßnahmen bei Gewässerverunreinigungen und Fischsterben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.