Willkommensgeschenk liegt bereit - Fragestunde und Informationen im Stadtrat
Applaus für 25 neue Auerbacher

Bürgermeister Joachim Neuß präsentierte dem Stadtrat am Mittwochabend die neuen Babypakete, die alle Familien zugeschickt bekommen, wenn sich Nachwuchs eingestellt hat. Erfreut verkündete er bei dieser Gelegenheit, dass im ersten Quartal des Jahres bereits 25 neue Auerbacher das Licht der Welt erblickt haben. Die Nachricht quittierte der Stadtrat mit Beifall.

In der Fragestunde brachte Ortssprecher Martin Schleicher ein Anliegen der Ligenzer Bürger vor. Bauamtsleiterin Margit Ebner erklärte, das angekündigte Bushäuschen sei fertig gebaut und werde in den nächsten Wochen nach Ligenz gebracht. Mathias Schäffner vom Bauhof habe eine Solarbeleuchtung entworfen, die kostengünstiger sei als die herkömmlichen Solarleuchten. Sie soll testweise eingesetzt werden.

Ortssprecher Wolfgang Wiesent aus Degelsdorf fragte an, ob die geplante Umleitung eines Schulbusses durch Zogenreuth jetzt Fakt werde. Bürgermeister Joachim Neuß berichtete über eine mündliche Zusage der RBO, ab Schuljahresbeginn im September 2015 einen der beiden Mittagsbusse umzuleiten. Auch eine neue Bushaltestelle solle eingerichtet werden, dazu eine weitere einfache Haltestelle im unteren Dorf. Eine Ortsbegehung habe dies ergeben. Eine Ortsversammlung werde die Bürger demnächst über den Ablauf der Maßnahmen informieren.

Einstimmig billigte das Gremium den geänderten Bestattungsvertrag mit der Firma Rupprecht. Für den Einsatz eines Kompressors bei gefrorenen Böden, großen Steinen und Fundamenten sowie für das Pumpen von Wasser aus dem Grab schlägt die angefangene Arbeitsstunde jetzt mit 35,30 Euro zu Buche.

Mit dem Einvernehmen der Stadt gehen die im März wiedergewählten Kommandanten der Feuerwehr Zogenreuth, Thomas Striegel und Günter Strauß, in ihre neue Amtszeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9489)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.