Windischeschenbach.
ATSV mit starkem Auftakt

(kae) Der Saisonauftakt in der Bezirksliga Nord verlief für die Badminton-Spieler des ATSV zufriedenstellend.

Als Abstiegskandidat gehandelt, zeigte das Gastgeberteam gegen die Spielgemeinschaft aus Bad Abbach und Burglengenfeld eine starke kämpferische Leistung und überraschte gleich zum Auftakt der Begegnung mit 2 Siegen des 1. Herrendoppel und des Damendoppels. Zwar verlor das 2. Herrendoppel aber Natalie Behaghel gewann ihr Dameneinzel klar und stellte den 3:1- Zwischenstand sicher. Ein glänzend aufgelegter Matthias Käck ließ seinen Gegner keine Chance und erhöhte auf 4:1. Den Sack zuzumachen verpasste Martin Käck bei der knappen 3-Satzniederlage denkbar knapp. Die gelang wenig später Stephan Hermann mit einem deutlichen Sieg im 3. Herreneinzel. Den Schlusspunkt setzte das Mixedduo Tobias Fleck und Franziska Bär zum nicht unverdienten 6:2- Erfolg des ATSV.

Auch gegen den Vizemeister aus Wolfstein war das Heimteam nicht chancenlos. Während erneut das Damendoppel klar gewonnen wurde, musste das 2. Herrendoppel sich wiederum knapp geschlagen geben. Der Knackpunkt der Begegnung war bereits das 1. Herrendoppel. Nach überragendem Spiel sahen die ATSV-Spieler bei einer 19:13-Führung im entscheidenden 3. Satz bereits wie der sichere Sieger aus, als plötzlich der Faden riss. Punkt für Punkt kämpfte sich der Gegner heran und gewann die Begegnung noch mit 21:19. Nach wechselvollem Verlauf hatte das abschließende Mixed nochmals die Chance zum durchaus möglichen Remis, aber auch hier unterlag das Duo Bär/Fleck knapp mit 15:21 und 20:22. Damit war die 3:5- Niederlage beschlossene Sache.

Sollte die Leistung in den nächsten Spielen konserviert werden können, ist das Saisonziel Klassenerhalt durchaus realisierbar
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.