Windischeschenbach.
Zum Geburtstag: Neues Kreuz für die Eltern

Ruhestandsgeistlicher Pfarrer Franz Reich erteilte dem Kreuz den kirchlichen Segen und rief alle, deren Weg daran vorbeiführt, dazu auf, das Kruzifix zu schätzen und Segen und Gnade von ihm zu erbitten. Heimat- und Denkmalwart Bernhard Riebl freute sich über das zweite Weber-Kreuz. Es sei notwendig, diese Kleindenkmäler in der Natur zu erhalten. Bild: ab
(ab) Ein großes Holzkreuz bei Scherrreuth, am Weg Richtung Baumschule Punzmann, lädt dazu ein, die Natur zu genießen und zur Ruhe zu kommen. Josef Egeter junior hatte das Kreuz eigenhändig gefertigt und den Eltern Josef und Berta Egeter 2002 zum 80. Geburtstag geschenkt. Doch Wind und Wetter sorgten im Laufe der Jahre dafür, dass das Holz im Boden morsch wurde und seinen Halt verlor. Doch Sohn Josef hat inzwischen ein neues und modernes Holzkreuz, das fest mit Flacheisen im Boden verankert ist, errichtet - als Geschenk an die Eltern zum 93. Geburtstag. Ohne jegliche technischen Hilfsmittel hat er mit der Zimmermanns-Axt eigenhändig die Balken aus einem Fichtenstamm gehauen und sie mit Holznägeln verbunden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.