Wir tanzen auf der Zeitung
Angemerkt

Früher konnte man sich das mit dem Fasching ganz gut einrichten. Wenn man dem Verkleiden eher abgeneigt war, verschanzte man sich an vakanten Wochenenden einfach daheim. Aber heimlich schlichen sich die Pappnasen ein. Erst merkte man es nicht, tat es als heitere Episode in der Entwicklung ab. Doch dann war die Schonfrist vorbei. Die Krabbelgruppe lud zum lustigen Kappen-Vormittag. Ein Jahr später war es die maskierte Turnstunde.

Dann kam der bunte Verkleidungsspaß im Kindergarten hinzu, schließlich folgte der Höhepunkt: Kinderfasching im Pfarrheim. Wir, totale Karnevals-Anfänger, kamen eine halbe Stunde zu spät. Zu ergattern war lediglich der Kassen-Tisch, der von freundlichen Pfadfinderinnen in den Saal getragen wurde. Und dann der Schock: Alle waren verkleidet.

Kinder sowieso. Erwachsene auch. Nur zwei nicht. Egal. Tapfer standen wir den ohrenbetäubenden Lärm durch. Die erfreuliche Nachricht: Kinderfaschingsnachmittage sind pünktlich Schluss. Mit einem Knopfdruck hörte die Musik auf, die Stimmung war weg, alle gingen nach Haus. Uns dröhnten noch die Ohren vom Enten-Schwof, wir pulten die letzten Konfetti aus den Ohren und überlegten, ob wir tatsächlich gerade am Zeitungstanz teilgenommen hatten.

Unter den Pinguin-Turnschuhen des Nachbarpaares wurde langsam aber sicher einer meiner Texte zerrissen. Das fällt wohl in die Kategorie Berufsrisiko - oder Altpapier. Dafür waren die Kinder begeistert und "des is' doch d'Hauptsach'". Heuer gehen wir wieder hin. Verkleidet - bis zur Unkenntlichkeit. Helau!



Im Blickpunkt Chic zur Nacht der Gastronomie

Amberg-Sulzbach.Der Fasching 2015 geht in die heiße Phase und die "Nacht der Gastronomie" gehört mit dazu. "Chic und trendy - Casino Royal" heißt das Motto der Party, die am Montag, 9. Februar, um 20 Uhr im Wagnersaal in Großenfalz beginnt. Einlass ist ab 19 Uhr. Es spielt die Klaus-Hörmann-Band aus Nürnberg in Gala-Besetzung, das Ballettstudio Magic Shoes liefert eine Showeinlage. Um Mitternacht wird eine Eintrittskarte verlost - ein Wellnesswochenende für zwei Personen im Hotel Birkenhof. Der Preis hat einen Wert von 400 Euro.

Der Ball ist nicht nur für die Gastronomie gedacht. Auch Jung und Alt sind grundsätzlich willkommen. Karten kosten 15, für Studenten und Schüler 12 Euro. Der Vorverkauf läuft in der Gaststätte Rosengarten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.