Wo die Mähne fliegt

Wo die Mähne fliegt Harte Gitarrenriffs, Fans, die minutenlang headbangen und Bässe, die im Brustkorb vibrieren - beim "Firehouse XI." tobten sich an die 200 Metal-Begeisterte aus. "Das ist der Wahnsinn", kommentierte Nico Bauer aus Wurz die Stimmung. "Für so ein Konzert würd ich alles sausen lassen." Fünf Stunden lang boten fünf Bands verschiedenste Stilrichtungen von Heavy Metal. Die Feuerwehr Neustadt hatte das laute Spektakel bereits zum elften Mal organisiert. (Weiterer Bericht folgt). Bild: bgm
Harte Gitarrenriffs, Fans, die minutenlang headbangen und Bässe, die im Brustkorb vibrieren - beim "Firehouse XI." tobten sich an die 200 Metal-Begeisterte aus. "Das ist der Wahnsinn", kommentierte Nico Bauer aus Wurz die Stimmung. "Für so ein Konzert würd ich alles sausen lassen." Fünf Stunden lang boten fünf Bands verschiedenste Stilrichtungen von Heavy Metal. Die Feuerwehr Neustadt hatte das laute Spektakel bereits zum elften Mal organisiert. (Weiterer Bericht folgt). Bild: bgm
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.