Wohlfühlmomente im Gedränge

Wer braucht schon Nürnberg oder Regensburg, um einen schönen Weihnachtsmarkt zu besuchen? Die Grafenwöhrer jedenfalls nicht. Das zeigte sich am Samstag beim Oberpfälzer Adventsmarkt.

Grafenwöhr. (rgr) Hunderte Besucher, Deutsche wie Amerikaner, kamen hierher, um den Zauber der Adventszeit zu erleben. Weihnachtliche Musik, kulinarische Köstlichkeiten, Unterhaltung für die Kinder und der Besuch von Nikolaus, Santa Claus und dem Christkind sorgten für viele Wohlfühlmomente.

Die Fanfaren des Spielmannszuges riefen zum Markt, den anschließend Bürgermeister Edgar Knobloch und der Garnisonskommandeur Colonel Mark A. Colbrook eröffneten. Das Christkind (Kathy Krämer) sprach den Prolog. Danach ging es Schlag auf Schlag mit weihnachtlicher Musik. Den Anfang machte der Schulchor unter der Leitung von Gabriele Bodner. Die Kleinen des Musikvereins "Klingende Töne" ließen die Marktbesucher musikalisch bei der "Weihnachtsbäckerei" dabei sein. Auch die Bläser der Musikschule "Vierstädtedreieck" und die Parforcehornbläser aus Eschenbach brachten weihnachtliche Töne. Am Abend gab es Gospelmusik von "Hope and Joy" aus Weiherhammer. Neu waren heuer die lebendigen Krippenfiguren. - Philipp Wächter-Sperber hatte Esel und Kamele zum Markt gebracht.

Der Hunger stillten Chili, Gyros, Pizza und Bratwürsten. Dazu gab es verschiedene Sorten Glühwein und vieles mehr. Bei 42 Buden und Ständen hatten die Besucher eine große Auswahl an Weihnachts- und Geschenkartikeln, Handarbeiten, Schmuck, Mützen sowie Nüssen aus aller Welt. Besonders für die Kinder war einiges geboten mit Karussell- und Kutschenfahrten sowie Basteln im Museum.

Höhepunkt war für die Mädchen und Buben jedoch der Besuch des Nikolauses, der Santa Claus, Knecht Ruprecht und das Christkind mitbrachte. Die Wartezeit nutzten zwei Kinder zum Probesitzen auf den Nikolausstühlen. Aber das Warten hatte sich gelohnt: "Es war ein schöner Adventmarkt. Jeder war zufrieden, sowohl Besucher als auch Verkäufer", zog zweite Bürgermeisterin Anita Stauber ihr Fazit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.