Wolfgang Voit und Nicole Werner geben sich das Jawort
Fesselnde Hochzeit

In der St.-Ulrichskirche gaben sich der 33-jährige Wolfgang Voit und die 31-jährige Nicole Werner das Jawort. Pleysteins Stadtpfarrer Pater Hans Ring traute das Paar. Entgegen den üblichen Gepflogenheiten gab es nach der Zeremonie kein Spalier für das Brautpaar: Vereine, Freunde und Arbeitskollegen der Braut hatten vielmehr kleine Tische mitgebracht, auf denen Sekt und Geschenke platziert waren.

Unter den Klängen des Musikvereins Waidhaus verließen Voit, im Berufsleben Richter am Amtsgericht Cham und die in Waidhaus stationierte Polizistin das Gotteshaus. Der Schützenverein Pfrentsch, in dem die Braut Fahnenbegleiterin ist, die Feuerwehr Eslarn, die Feuerwehr Pfrentsch, wo der Bräutigam Vorsitzender ist, Vertreter der CSU Eslarn und eine Abordnung des OWV Pfrentsch hatten sich viele Überraschungen einfallen lassen. Die Glückwünsche der Vereine waren in Geschenke verpackt. Die Polizeikollegen besiegelten das Eheversprechen noch mit stählernen Fesseln, so dass das Brautpaar Probleme bekam, gleichzeitig die Sektgläser zu leeren.

Anschließend durfte die Braut beim Musikverein Waidhaus kräftig auf die Pauke hauen, während der Bräutigam mit der Tuba sein gewohntes Instrument spielte. Voit gehört mit der Tuba auch den "Eslarner Werkstattmusikanten" an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Burkhardsrieth (209)September 2014 (8407)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.