Wünsche aus Luhe

In der Bürgerversammlung in Luhe erinnerte Karl List daran, dass 2019 die Genehmigung für die Kläranlage ausläuft, eine Sanierung nicht billig werde und man die Bürger auf einen satten Betrag vorbereiten sollte. Preißer ist der Meinung, dass es nicht so schlimm werde.

Horst Pistory fragte nach, ob es überall ein Trennsystem (Kanal) gibt. Dies verneinte der Bürgermeister. Nur in bestimmten Straßen sei dies der Fall, bei Neubauten sei ein Trennsystem aber Standard.

Hans Bauer aus Glaubenwies wollte wissen, welchen Vorteil die Marktgemeinde mit der Zustimmung zu Windrädern auf Wernberger Gebiet vor der Nase der Glaubenwieser habe. Preißer nannte Windkraft eine Zukunftsenergie. Bertram Meier sprach das Buswartehäuschen am Marktplatz an und kritisierte als Nachbar den geplanten Standort. Dadurch fielen auf einer Länge von 30 Metern die Parkplätze weg. "Wo soll ich als Anlieger mein Auto abstellen?" Martin Müller sieht das ebenso. Beide fühlen sich überrumpelt. Preißer verteidigte den Standort. Eigentlich hätte in der letzten Marktratssitzung schon darüber abgestimmt werden sollen.

Daniel Müller fragte nach, wann man mit dem Ausbau der Glaubenwieser Straße rechnen kann. Der Landkreis plant 2017/18. Die Neudorfer/Leuchtenberger Straße soll 2016/17 folgen. (hme)
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.