Wurst und Bierkrug vom Baum gepflückt

Johannes Fried und Stefanie Macadie hatten den Blumenstrauß in der Hand, als der Wecker klingelte. Sie sind nun für ein Jahr das Oberkirwapaar von Königstein. Bild: hfz

Johannes Fried und Stefanie Macadie hat es erwischt. Sie sind das neue Oberkirwapaar von Königstein und lösen Lena Faderl und Tobias Neuberger ab.

Bei herrlichem Wetter fuhren die Kirwamoila mit der Kutsche von der Ortschaft hoch zum Sportplatz, die Burschen liefen ihnen sozusagen hinterher.

Alle waren auf das Austanzen gespannt.

Die Zuschauer schauten den 17 Kirwapaare beim Singen und Tanzen zu, bis nach 20 Minuten der Wecker klingelte. Stefanie Macadie hatte den Blumenstrauß in der Hand und musste für ihren Boum Tobias Bierkrug und Hut von Baum holen.

Viele Holzherzchen

Für sie gab es ein Tuch und die Stadtwurst. Der liebevoll mit vielen Holzherzchen geschmückte Kirwabaum strahlte dieses Jahr in den TSV-Farben Rot und Weiß, statt wie in den vergangenen Jahren in bayerischem Blau und Weiß.

Der Höhepunkt am Montagabend war die große Tombola, die das frischgebackene Oberkirwapaar gleich moderierte.

Mit vielen Liedern und Gurzern wurden die Preise verlost. Dann war wieder Ruhe bis zum nächsten Jahr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Königstein (2038)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.