Wurzer Siedler danken langjährigen Mitgliedern - Günther Liebs weiter im Amt
Grüner Daumen zahlt sich aus

Günther Liebs bleibt an der Spitze. In der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Schedl bestätigten die Mitglieder der Siedlergemeinschaft ihren Vorsitzenden.

Ebenfalls wiedergewählt wurde sein Stellvertreter Walter Trauner. Siegfried Gleißner bleibt Schriftführer, und in Abwesenheit wählte man Markus König zum Kassier. Weitere Vorstandsmitglieder sind Peter Punzmann, Agnes Meindl, Markus Kulikow und Gerhard Seidl. Neuer Gerätewart wurde Thomas Mais, und die Kasse prüfen Rudolf Schopper und Maria Franz. Im Jahresbericht erwähnte Liebs das Schmücken des Fronleichnamsaltares am Beckenweiher, das erfolgreiche Seefest und die Sammelbestellungen für Heizöl und Gartenbedarf. Beim O'-Schnitt-Schießen holte der Verein in der Mannschaftswertung den Wanderpokal. Liebs dankte Käthe Bodenmeier und Martin Meiler für das Austragen der Monatszeitschrift. Zwei Sterbefällen standen zwei Neuaufnahmen gegenüber. Die Gemeinschaft hat 104 Mitglieder.

Nach dem positiven Finanzbericht von Sonja König überbrachte Bürgermeister Rudolf Schopper die Grüße der Gemeinde und dankte für die aktive Vereinsarbeit.

Bezirksvorsitzender Christian Benoist aus Schwarzenfeld lobte die Siedler für ihr Engagement und sprach die Straßenausbaubeitragssatzung an.

Das Treuezeichen in Silber für 20 Jahre Mitgliedschaft erhielten Johann Bäuml, Manuela Kreis, Alfred Schopper und Gerhard Seidl.

Geplant sind eine Pflanzenbörse, eine Zoiglwanderung und im Sommer eine Radwanderung. Das Seefest ist für den 9. oder 16. August vorgesehen. Der Verein will sich am Bezirkswettbewerb "Mein Garten - das grüne Wohnzimmer" beteiligen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wurz (794)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.