X-Mas-Linedance-Party lockt Tänzer aus der ganzen Oberpfalz an
Cowboyhut ersetzt die Nikolausmütze

Wer bei der großen X-Mas-Linedance-Party der Amberger Highwaystompers noch einen Platz auf der Tanzfläche ergattern wollte, musste fix sein. Bild: Hartl
Beim Westernbüfett stärkte man sich mit Spareribs, Chicken Wings oder Maiskolben, um gleich darauf die Tanzfläche zu stürmen. Sprecherin Conny Stauber war gleichzeitig DJane und sorgte für die Musik. Ein Höhepunkt des Abends war Magic Guiseppe aus der Westernstadt Pullman City. Seine Zaubershow funktioniert mit viel Humor - nicht zuletzt dank der Mitarbeit der "Freiwilligen" aus dem Publikum. Eine Überraschung hatte die Gruppe "Swinging Hats" aus Weiden mitgebracht. Sie bat offiziell (inklusive Holzscheitelknien) um Patenschaft, was die Highwaystompers gerne annahmen.

Um Mitternacht gab es noch eine besondere Überraschung: Armin Zweck und Conny Stauber führten "Das etwas andere Dinner for one" auf und ernteten Begeisterungsstürme. Bis in die frühen Morgenstunden wurde gefeiert und getanzt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.