Yachtclub Weiden lässt Regattasaison ausklingen
Wind und Sonne

Die Martiniregatta bildete für den Yachtclub Weiden den Schlusspunkt der Segelsaison. Bild: hfz
Weiden. Der Yachtclub Weiden führte am Brückelsee mit der Martiniregatta die letzte Segelveranstaltung der Saison durch. 1. Vorsitzender Thomas Sparrer und Wettfahrtleiterin Franziska Körner hießen 15 Teams vom Yachtclub und benachbarten "Regensburger Segelclub am Brückelsee", kurz RSB, willkommen.

Diese traditionelle Regatta ist die vorletzte im bayrischen Regattakalender. Wie auch schon in den Vorjahren spielte das Wetter mit. Leichte Winde und Sonnenschein ließen die Seglerherzen höher schlagen. Die professionelle Wettfahrtleitung aus Franziska und Marcus Körner konnten drei Wettfahrten durchführen. Die dritte wurde allerdings verkürzt, da bereits die Sonne untergegangen war und es langsam dunkel wurde.

Da am Samstag bereits drei der fünf ausgeschriebenen Wettfahrten durchgeführt werden konnten, war am Sonntag der erste Start für 11 Uhr angesagt. Die Segler freute es. Und pünktlich kam wieder eine leichte Brise auf, so dass die beiden letzten Wettfahrten des Jahres planmäßig abliefen. Anschließend wurden die Kielboote aus dem Wasser gekrant.

In der Klasse Yardstick 1 gewannen Benjamin Schießl mit Martin Niedermeier, Zweite wurden Felix Böhm mit Louis Baer, alle Weiden. In der Klasse Yardstick 2 stellte der RSB die Sieger mit Anton Bleibaum/Tobias Bickel. Die Segler vom YCW belegten Platz zwei (Thomas Sparrer/Robert Kraus) und Platz drei (Heinz Adolf/Richard Einsporn). Den von Künstlerin Iris Sparrer dekorierten und gespendeten Martiniteller gewann der Gesamtsieger Benjamin Schießl als Wanderpokal.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.