Zahl der Vereine und Mannschaften nimmt weiter ab - In der neuen Saison 101 Teams aus 36 Klubs
Neue Ligenstruktur in der KVOO

Tirschenreuth. (hä) Die Kegelvereinigung Oberfranken/Oberpfalz (KVOO) startet am 21. September in die neue Saison. Die Zahl der Vereine sowie der Mannschaften hat erneut abgenommen. Im Vorjahr waren es noch 39 Vereine, jetzt nur noch 36 Kegelclubs. Die Zahl der Teams hat sich von 108 auf 101 verringert.

Die "Keglerhochburg" in der KVOO bleibt mit 4 Vereinen und 15 Mannschaften (10 Herren/5 Damen) die Klosterstadt Waldsassen. Mitterteich folgt mit 3 Vereinen und 11 Teams (6/5). Aus Rehau/Hof kommen 4 Vereine mit 8 Mannschaften (5/3). Zurückgefallen auf Rang vier ist Selb. Von 12 Mannschaften blieben nur 6 (5/1) übrig, denn den SKC Netzsch Selb gibt es nicht mehr. Auf der Homepage dieses Vereins steht: "Der Verein SKC Netzsch Selb hat sich zum 31. Mai 2015 aufgelöst." Ebenfalls 6 Mannschaften (5/1) kommen aus Marktredwitz. Schirnding/Arzberg folgt mit 5 (3/2).

Keine Jugendliga

Auch in dieser Saison wird eine Jugendliga fehlen. Dem nachlassenden Interesse am Kegelsport versucht die Vorstandschaft der KVOO entgegenzuwirken. Im März dieses Jahres wurde beschlossen, eine neue Ligenstruktur (eingleisige Liga) einzuführen. Bei den Herren gibt es jetzt die Verbandsoberliga, Oberliga, Verbandsliga, Verbandsklasse sowie eine A- und eine B-Klasse. Dann folgen drei Mix-Klassen (A, B und C). Bei den Damen gibt es ab sofort eine Verbandsliga, eine A- und eine B-Klasse. Zudem wird die "Festspiel-Regelung" verändert. Bisher galt: Wer neun Mal in einer höheren Mannschaft kegelte, konnte nicht mehr in einer niedrigeren eingesetzt werden. Die Regelung wurde von neun auf zwölf erweitert.

Insgesamt sind in der neuen Saison 45 Herren- und 30 Damenmannschaften am Start, dazu kommen 26 Mix-Teams. Zwölf Mannschaften kegeln in der Herren Verbandsoberliga, jeweils neun in der Oberliga und Verbandsliga, acht in der Verbandsklasse und sieben in der A-Klasse. Bei den Damen gehören jeweils zehn Teams der Verbandsliga, der A- und der B-Klasse an.

Der Verein mit den meisten Mannschaften ist Glückauf Waldsassen mit sechs, jeweils drei Herren- und Damenteams. Mit je fünf Mannschaften (3/2) sind Grün-Weiß Hohenberg und die TS Schwarzenbach dabei. Der SKC Hard, Bavaria Waldsassen, SKC Schirnding/Arzberg, Gut-Holz Mitterteich, TV Fortuna Rehau, KC 1971 Mitterteich, SKC Friedenfels und Alle Neune Tirschenreuth schicken je vier Teams ins Rennen.

Start am 21. September

Saisonauftakt ist am Montag, 21. September, mit der Partie KC 1971 Mitterteich gegen SV Neusorg. Am 25. September folgen vier Begegnungen. Der erste Spieltag wird am 26. September mit dem Match SKC Hard gegen SKC Holenbrunn abgeschlossen. Die Damen beginnen mit der Verbandsliga ebenfalls am 21. September. Dabei erwartet TS Schwarzenbach den KC 1971 Mitterteich.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.