Zahlen aus der Gemeinde

Dezember 2014 hatte die Gemeinde 2879 Einwohner, im Jahr zuvor 2889. Geburten gab es 23 (2013: 16), Zuzüge 93 (94), Sterbefälle 29 (28), Wegzüge 97 (70) und Eheschließungen 9 (9).

Der Haushalt hatte ein Volumen von 5 344 725,23 (5 815 458,61) Euro. Er teilte sich auf in den Verwaltungshaushalt mit 3 960 155,06 (3 929 728,77) und den Vermögenshaushalt mit 1 384 570,17 (1 885 729,84) Euro. Die wichtigsten Einnahmequellen waren die Beteiligung an der Einkommensteuer, die 1 173 545 (1 090 194) Euro in die Kasse spülte und die Schlüsselzuweisungen mit 707 504 (751 784) Euro. Die größten Ausgaben waren Personalkosten für 51 Beschäftigte. Sie schlugen mit 1 005 853 (846 838) Euro zu Buche. An den Kreis zahlte die Kommune 963 472 (844 443) Euro Umlage. Die Verschuldung lag bei 122 800 (203 600) Euro. Dies gibt eine Pro-Kopf-Verschuldung von 42,51 Euro. Der Landesdurchschnitt bei vergleichbaren Gemeinden liegt bei 711 Euro.

Im Vermögenshaushalt kamen die wichtigsten Einnahmen aus dem Bauplatzverkauf (140 083 Euro) und dem Verkauf von Gewerbeflächen (203 404). Für das Schulwesen gab die Gemeinde 280 270 Euro aus. Das Defizit aus dem Kindergartenbetrieb belief sich auf 250 594 Euro. (ral)
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.