Zahlen rund um die AOK
Zum Thema

Sulzbach-Rosenberg. Knapp 14 000 Versicherte und etwa 820 Arbeitgeber betreut die Sulzbach-Rosenberger Geschäftsstelle der AOK-Direktion Amberg. Insgesamt bietet sie in der Stadt Amberg sowie in den Landkreisen Amberg-Sulzbach und Schwandorf mehr als 102 500 Menschen den Zugang zur medizinischen Versorgung an. Dazu stand zuletzt ein Haushaltsvolumen von rund 350 Millionen Euro zur Verfügung. In ihren acht Geschäftsstellen beschäftigt die AOK Amberg 250 Mitarbeiter.

Tipps und Termine Auf den Spuren von Walter Höllerer

Sulzbach-Rosenberg. Ein Spaziergang auf den Spuren von Walter Höllerer nimmt am Sonntag, 21. Juni, um 14.30 Uhr am Literaturhaus Oberpfalz seinen Anfang. Die Teilnahme kostet drei Euro, ermäßigt zwei Euro. Elke Kotzbauer zeigt auf dem eineinhalbstündigen Rundgang Höllerers Geburtshaus in der Bayreuther Straße und andere Orte seiner Kindheit, die Eingang in sein Schaffen fanden. Der Autor und Wissenschaftler hat 1977 das Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg gegründet. Dort besuchen die Spaziergänger noch die Kabinettausstellung zu Günter Grass, die heute Abend um 20 Uhr eröffnet wird.

Schauspielmusik der Barockzeit

Sulzbach-Rosenberg. Während der Tagung der Knorr-von-Rosenroth-Gesellschaft macht ein öffentliches Konzert mit Schauspielmusik des 17. Jahrhunderts bekannt. Es beginnt am Freitag, 19. Juni, um 20 Uhr in der ehemaligen Synagoge in Sulzbach-Rosenberg, Synagogenstraße 9. Ausführende sind die Sopranistin Marie Luise Werneburg und das in der Alte-Musik-Szene sehr bekannte Ensemble Bell' Arte, Salzburg. Der Eintritt kostet 15 Euro; ermäßigt 7 Euro. Karten sind an der Abendkasse erhältlich; Reservierungen im Stadtarchiv unter 09661/8 77 68-21.

Jäger-Meisterschaft mit der Büchse

Sulzbach-Rosenberg. (ge) Die Vereinsmeisterschaft im jagdlichen Schießen der BJV-Kreisgruppe Sulzbach-Rosenberg läuft am Samstag, 20. Juni, auf dem Schießstand in der Fatzen von 9 bis 12 Uhr. Die Einzeldisziplinen (Büchse ab Kal. 6,5 mm): drei Schuss Rehbock, stehend angestrichen, 100 Meter, drei Schuss Überläufer, sitzend aufgelegt aus Jagdsitz 100 Meter, ein Schuss auf Ehrenscheibe am Bergstock, stehend angestrichen, 100 Meter. Startgebühr fünf Euro, keine Anmeldung. Eingeladen sind alle Jungjäger in Ausbildung und Jäger der Kreisgruppe Sulzbach-Rosenberg. Bei Verhinderung kann am Samstag, 11. Juli, nochmals geschossen werden.

Wildmeister Esterl spricht heute

Sulzbach-Rosenberg. (ge) Zu einer Wanderversammlung lädt die Jäger-Kreisgruppe heute um 19.30 Uhr ins Gasthaus Zum Wulfen in Kauerhof alle Waidmänner und Gäste ein. Das Thema lautet "Ruf-, Lock- und Beizjagd", Referent ist der bekannte Wildmeister Konrad Esterl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.