Zahlen zum Anbau

Die Schlussrechnung für den Erweiterungsanbau der Pfalzgraf-Friedrich-Mittelschule ist noch nicht geschrieben. Rektor Alfons Raab rechnet mit rund 2,2 Millionen Euro. Das Projekt wurde mit rund 600 000 Euro von der Regierung der Oberpfalz bezuschusst. Geld, das die Stadt seiner Meinung nach sinnvoll zur Sicherung des Schulstandorts Vohenstrauß investiert habe.

Derzeit werden 356 Schüler in 17 Klassen von 43 Lehrern unterrichtet. Die Schülerzahl werde sich laut Raab in den kommenden Jahren in der Vohenstraußer Einrichtung bei etwa 350 einpendeln - auch wenn der Schulsprengel im kommenden Schuljahr geändert werde. Im November 2009 stellte die Schulleitung nicht zuletzt wegen der steigenden Anzahl der Ganztagsklassen (derzeit 6 Jahrgangsstufen) den Antrag für eine Erweiterung. Anfangs waren 1,7 Millionen Euro veranschlagt.

Das Projekt planten die Vohenstraußer Architekten Volker Schwab und Hans Kleierl. Neben der Mensa (derzeit 80 Sitzplätze auf 152 Quadratmeter) mit einer Aufwärm-Küche entstanden zwei Klassenzimmer (jeweils 59 Quadratmeter), dazu jeweils ein Differenzierungsraum (28 Quadratmeter) und ein Besprechungszimmer (20 Quadratmeter).

Spatenstich war am 19. April 2013. Nach etwa eineinhalb Jahren Bauzeit waren die Handwerker im September 2014 soweit fertig, dass die Schüler die neuen Räume benutzen konnten. Seit November 2014 ist die Mensa in Betrieb. Die Einweihung des Erweiterungsbaus ist am 9. Mai. (ck)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.