Zahlen zum Wasserverbrauch

Rund 606 000 Kubikmeter Wasser werden im Durchschnitt im Jahr in der Kreisstadt verbraucht. Dabei geht der Pro-Kopf-Verbrauch stetig zurück. Grund dafür ist wohl der Wegfall von Betrieben, die viel Wasser benötigt haben, etwa die Molkerei. Trotz hoher Zukunftsinvestitionen kann die Stadt einen konkurrenzfähigen Wasserpreis vorweisen. So kostet aktuell ein Kubikmeter 1,77 Euro (brutto). Zum Vergleich: Mitterteich verlangt 1,85 Euro, Waldsassen 1,61 Euro und Bärnau 1,13 Euro. Bei der Quellschüttung ergab sich 2014 ein Mittelwert von 41,27 Litern pro Sekunde. Die Spitzenwerte in diesem Jahr (Schüttung/Verbrauch, jeweils Liter pro Sekunde):

Januar 70,26 / 35 Februar 55,01 / 35 März 60,51 / 35 April 63,4 / 50 Mai 56,42 / 50 Juni 51,23 / 50 Juli 45,45 / 50

Gehen Schüttung und Verbrauch auseinander, ist dies kein Grund zur Sorge. Schließlich handelt es sich nur um Spitzenwerte, die bei Bedarf durch die Tiefbrunnen und Speicher gedeckt werden. In Zeiten mit geringerem Verbrauch werden diese dann wieder aufgefüllt. (ws)
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.