Zahlreiche Glückwünsche für Helmut Finken, Ehrenvorsitzender der SpVgg, zum runden Geburtstag
In der Brucker Sportwelt ein Begriff

Bürgermeister Hans Frankl (links) und SpVgg-Vorsitzender Günther Michl (Dritter von links) dankten Helmut Finken (Zweiter von links) für sein großes Engagement. Die Brucker Musikkapelle spielte zünftig auf. Bild: mos
Helmut Finken feierte seinen 80. Geburtstag. Am 25. Mai 1935 wurde Helmut Finken in Aachen geboren. Nach seiner Schulzeit erlernte er den Beruf des Kaufmanns. Von 1955 bis 1960 arbeitete er im kaufmännischen Bereich in Dortmund, ehe er im Juni in die Marktgemeinde zog.

Bei der Firma Schönek war Helmut Finken zunächst als Leiter der Abteilungen Einkauf und Verkauf tätig. Danach leitete er bis zum Ruhestand die Firma als Geschäftsführer. Im Jahre 1959 trat er mit seiner Frau Bärbel in Aachen vor den Traualtar. Aus der Verbindung gingen drei Töchter und ein Sohn hervor. Inzwischen sind zehn Enkelkinder dazugekommen. Der Jubilar ist bereits seit 54 Jahren Mitglied in der Spielvereinigung Bruck und seit 37 Jahren in der Führung des Vereins engagiert. Er war insgesamt 14 Jahre Vorsitzender, zwei Jahre stellvertretender Vorsitzender und viele Jahre Beisitzer. In dieser Zeit hat er auch die Sparte Fußball mit aufgebaut. Seit nunmehr acht Jahren ist Helmut Finken Ehrenvorsitzender des Brucker Sportvereins.

SpVgg-Vorsitzender Günther Michl gratulierte zum "Runden" und lobte das unermüdliche Engagement von Helmut Finken, der stets zur Stelle sei und dem Verein immer mit Rat und Tat zur Seite stehe. Als Geburtstagsüberraschung engagierte die Spielvereinigung die Brucker Blaskapelle, die dem Jubilar ein Ständchen spielte. Bürgermeister Hans Frankl gratulierte im Namen des Marktes und überreichte ein Präsent.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Bruck (4672)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.