Zehn Jahre nach Umzug: BRK-Seniorenheim feiert Jubiläum in Biergartenatmosphäre

Zehn Jahre nach Umzug: BRK-Seniorenheim feiert Jubiläum in Biergartenatmosphäre (rn) Anlass zum Feiern hatte das BRK-Seniorenheim. Vor zehn Jahren erfolgte der Umzug in die helle und geräumige Wohnanlage in der Weidelbachniederung. Als Festplatz dienten Terrasse und die weitläufige Gartenanlage. Eine kleine Zeltstadt schuf Biergartenatmosphäre. Das Fest entwickelte sich zur Familienfeier. Bewohner, deren Angehörige und Heimpersonal vereinten sich zu einer heiteren und geselligen Gemeinschaft, die gern
Anlass zum Feiern hatte das BRK-Seniorenheim. Vor zehn Jahren erfolgte der Umzug in die helle und geräumige Wohnanlage in der Weidelbachniederung. Als Festplatz dienten Terrasse und die weitläufige Gartenanlage. Eine kleine Zeltstadt schuf Biergartenatmosphäre. Das Fest entwickelte sich zur Familienfeier. Bewohner, deren Angehörige und Heimpersonal vereinten sich zu einer heiteren und geselligen Gemeinschaft, die gerne Gaumenfreuden zusprach. Kuchen, Torten und Eis waren die ersten Angebote. Bald zogen Grilldüfte durch den Garten. Doch keine Feier ohne Musik. Wieder einmal zeigte die Jugendblaskapelle Kirchenthumbach unter Leitung von Jürgen Böhme ein Herz für die Senioren. Eine gute Stunde lang unterhielten die jungen Musiker ihr dankbares Publikum mit schmissigen Weisen. Nach ihnen griff Hausmusikus Hermann Schreml zum Akkordeon. Er spielte bis in den frühen Abend auf. Heimleiterin Manuela Schusser kommentierte die gute Laune und die Stimmung der Jubiläumsfeier mit wenigen Worten: "Niemand wollte heimgehen." Bild: rn
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.