Zehn Juniorenmannschaften kämpfen im Neustädter Gymnasium um Punkte, Tore und Prestige

Zehn Juniorenmannschaften kämpfen im Neustädter Gymnasium um Punkte, Tore und Prestige (war) Zum elften Mal richtete der SV Kohlberg ein Fußball-Hallenturnier für Schülermannschaften in der Turnhalle des Neustädter Gymnasiums aus. Cheforganisator war SV-Vorsitzender Norbert Merkel, um den sportlichen Teil kümmerte sich dritter Vorsitzender Thomas Riedl, als Schiedsrichter fungierten Gerhard Reil, Markus Schlenk und Jakob Hüttner. Die Schiris hatten wenig zu tun, vor zahlreichem und begeistertem Publikum
Zum elften Mal richtete der SV Kohlberg ein Fußball-Hallenturnier für Schülermannschaften in der Turnhalle des Neustädter Gymnasiums aus. Cheforganisator war SV-Vorsitzender Norbert Merkel, um den sportlichen Teil kümmerte sich dritter Vorsitzender Thomas Riedl, als Schiedsrichter fungierten Gerhard Reil, Markus Schlenk und Jakob Hüttner. Die Schiris hatten wenig zu tun, vor zahlreichem und begeistertem Publikum verliefen alle Partien ausgesprochen fair. Bei den der E-Junioren gewann die DJK- Ehenfeld-Massenricht mit sieben Punkten und 5:0 Toren. In der Tabelle folgten der FC Freihung und der SV Kohlberg mit je 4 Punkten, danach der TSV Neunkirchen. Bester Torschütze war Lenny Hiltl mit 3 Treffern. Bei den D-Junioren dominierte die SpVgg SV Weiden. Nur das von den Trainern Herbert Riedel und Josef Hüttner eingestellte Team des Ausrichters trotzte den Weidenern ein torloses Remis ab und wurde Zweiter. Die weiteren Platzierungen: 3. DJK Seugast, 4. SG Hirschau-Schnaittenbach, 5. SV Parkstein und 6. SV Etzenricht. Jeder Club erhielt einen Pokal, die Spieler Einzeltrophäen. Als Torschützenkönig erhielt Alexander Golling (SpVgg SV) einen Ball. Bild: war
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Kohlberg (1535)Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.