Zehn Kinder feiern in Lintach Erstkommunion
Unter der Weltkugel

Zehn Kinder feierten in der Lintacher Kirche Erstkommunion (vorn, von links): Elena Ram, Alina Knab, Leon Scharf, Leonhard Rupp; hinten (von links): Florian Heil, Andreas Heldmann, Philipp Schlaffer, Pfarrer Robert Kratzer, Julia Fruth, Sandra Göbl und Luis Pirzer. Bild: jow
"Wenn der Geist des Herrn wirkt, beginnen wichtige Sachen in unserem Leben", wies Pfarrer Robert Kratzer in seiner Predigt auf die Bedeutung der inneren Einstellung im alltäglichen Leben hin. "Menschen etwas Nettes sagen, nicht kritisieren, sondern Hilfe anbieten", ergänzte der Priester, "das sind Merkmale, die den Geist des Herrn stets in unserem Herzen und in der Mitte unseres Lebens einbinden."

Zehn Kinder aus den Pfarreien Lintach und Pursruck empfingen in der Pfarrkirche St. Walburga im Kreis ihrer Angehörigen und der Pfarrgemeinde zum ersten Mal die Kommunion. Rund um den Volksaltar versammelten sich die Mädchen und Buben mit ihren Eltern. In vielen Religionsunterricht-Stunden waren die Kinder auf diesen wichtigen Tag in ihrem Leben vorbereitet worden.

Zu ihrem Leitmotiv "Der Geist des Herrn erfüllt das All" schwebte über dem Hauptaltar eine Weltkugel mit diesem Spruch sowie den Namen und Bildern der Kommunionkinder.

Während der Gottesdienstfeier erneuerten die Mädchen und Buben im Glaubensbekenntnis ihr Taufgelübde. Die Eltern sprachen auf ihre Kinder ausgerichtete Fürbitten. Viele Gläubige feierten, musikalisch begleitet durch den Organisten Wolfgang Heindl, diesen festlichen Glaubenstag mit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lintach (579)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.