Zeichen der Völkerverständigung

Deutsch-Amerikanische Volksfest ist eröffnet. Am Freitag war das Bierzelt voll. Dass manchmal nicht immer alles nach Plan läuft, erlebte Jim Van Patten beim Bieranstich.

Grafenwöhr. (rgr) "Es ist ein Freundschaftsfest und ein Zeichen der Völkerverständigung", sagte Bürgermeister Edgar Knobloch. Das 57. Deutsch-Amerikanische Volksfest wurde am Freitag um 11 Uhr mit dem Durchschneiden des Bandes auf dem Festplatz von Camp Kasserine feierlich eröffnet.

Ein paar Schläge mehr

Mit vereinten Kräften und unter den Blicken von Garnisonskommandeur Oberst Mark A. Colbrook und den beiden DAGA-Präsidenten Helmuth Wächter und James Federline schritten Command Sergeant Major Jeff Dillingham, Bürgermeister Edgar Knobloch, Command Sergeant Major Jeff Higgins (JMTC), Brigadegeneral Christopher C. Cavoli, Oberbürgermeister Kurt Seggewiß (Weiden), Bürgermeister Hans-Martin Schertl (Vilseck) und Colonel John Meyer (Kommandeur der Stryker 2CR) zur Tat. Zuvor beteten Pfarrer Bernhard Müller, Pfarrer Dr. André Fischer, Pfarrer Thomas Jeschner und Chaplain Chris Kopec für ein friedvolles Fest.

Das Anzapfen des Bierfasses überließ dieses Mal der Garnisonskommandeur einem anderen: Oberst Colbrook übertrug diese Aufgabe Jim Van Patten, dem langjährigen Leiter der S-3-Abteilung der Garnison. Das Bier rann zwar beim ersten Schlag heraus - aber nicht so, wie er es sich gewünscht hätte. Erst nach ein paar weiteren Schlägen floss der Gerstensaft zielgerichtet aus dem Zapfhahn, so dass sich alle zuprosteten.

Colonel Colbrook bedankte sich beim Roten Kreuz, der Polizei und allen Helfern und wünschte allen Gästen viel Spaß beim Volksfest. Der deutsche Präsident des Deutsch-Amerikanischen Gemeinsamen Ausschusses (DAGA) Helmuth Wächter und Bürgermeister Edgar Knobloch schlossen sich an. Letzterer versteht das Volksfest als Völkerverständigung und stimmte Peter Renner, dem Hauptorganisator, zu: Der hatte in einem Interview gesagt, dass dieses Fest einmalig in Europa sei und eine besondere Anziehungskraft mit einem ganz eigenen Flair besitze. "Es ist nicht zu vergleichen mit dem Oktoberfest." Knobloch erinnerte daran, dass das Volksfest vor zwei Jahren ausgefallen war. Er dankte Colbrook, dass das Deutsch-Amerikanische Fest wieder gefeiert wird.

___

Bildergalerie im Internet:

http://www.oberpfalznetz.de/davf2015
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.