Zeit und Zuneigung schenken

Proppenvoll war der Saal im Gasthof "Grüner Baum" in Poppenreuth. Die Seniorenweihnachtsfeier - organisiert von Karl Busch - bot ein abwechslungsreiches und zugleich besinnliches Programm. Bild: kro

Karl Busch, der emsige Seniorenbeauftragte der Stadt Waldershof, rief und nahezu alle kamen. Über 100 Senioren genossen die Weihnachtsfeier im Gasthof "Grüner Baum" in Poppenreuth.

Neben Busch, der auch zweiter Bürgermeister ist, feierten dritte Bürgermeisterin Gisela Kastner, Altbürgermeister Hubert Kellner und zahlreiche Stadträte mit den Senioren. Dank zollte Karl Busch allen, die die Senioren bei ihren Unternehmungen unterstützen. Namentlich nannte er Wilma Bittner aus Kemnath (monatliche Gymnastikstunden) und Theresia Pirner, die regelmäßig zu Ratespaß-Stunden einlädt.

Die Advents- und Weihnachtszeit gehöre für viele Menschen zu den emotionalsten Höhepunkten im Jahr, meinte Busch. Auch wenn manche Erwachsene ein differenziertes Bild von Weihnachten hätten. Doch viele empfänden gerade diese Zeit als sehr hektisch. Andere wiederum fühlten sich einsam und "denken mit Wehmut an frühere Zeiten zurück". Deshalb appellierte der zweite Bürgermeister: "Nehmen Sie sich Zeit für einander und denken Sie gerade jetzt zum Jahreswechsel an Ihre Mitmenschen." All dies koste nichts, könne aber für die Mitmenschen viel bedeuten. "Deshalb meine Bitte, schenken wir unseren Mitmenschen Zeit und Zuneigung." Mit besinnlichen Liedern umrahmten Gudrun Arnold, Marianne Helm, Christa Köllner und Sigrun Hartung die eindrucksvolle Feier. Zu späterer Stunde schaute ein Nikolaus in der Seniorenfeier vorbei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Poppenreuth (465)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.