Zeltlager der Katholischen Jungen Gemeinde aus Amberg
Mücken greifen an

Noah Karp und Vicky Edel informierten stellvertretende Landrätin Margit Kirzinger (Mitte) über den Tagesablauf im Zeltlager. Bild: fjo
Tubenweise Mückensalben verschmierten die Betreuer des Zeltlagers. Zu jeder Tages- und Nachtzeit waren die Plagegeister ein steter Begleiter der Buben und Mädchen der Katholischen Jungen Gemeinde (KJG) aus Amberg. Auch Notfälle ließen sich dabei nicht vermeiden, was Einsätze mit Rettungsfahrzeugen bis ins Vohenstraußer Krankenhaus nach sich zog. Es war also stets viel los, was gar nicht geplant war.

Eingebunden in einen festen Tagesplan gehörten Spiele und Spaß zum Programm. In der ersten Woche fühlten sich rund 50 Buben hier wohl, in der Woche darauf folgten fast 60 Mädchen. Vicky Edel und Noah Karp übernahmen die Leitung des Camps. Sie hatten sich bereits zum dritten Mal für diese Ecke der Oberpfalz entschieden.

Kontakt durch Feuerwehr

Bei Ausflügen ins Grenzgebiet suchten sie seit dem Frühjahr nach einem passenden Platz. Die Verbindungen hatte Feuerwehr-Vorsitzender Anton Portner hergestellt. Über den Besuch von stellvertretender Landrätin Margit Kirzinger freuten sich die Jugendlichen ebenso. Mit einem feierlichen Familientag endete die erlebnisreiche Zeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lohma (160)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.