Zertifikate für neue Sanitätshelfer - Am komplexen Übungsbeispiel
Fit wenn's wirklich ernst wird

Zehn frischgebackene Sanitätshelfer nahmen nach praktischer und theoretischer Prüfung ihre Zertifikate entgegen. Seit Ende November waren die Kursteilnehmer, die von den Feuerwehren Neukirchen und Weigendorf sowie vom Technischen Hilfswerk Sulzbach-Rosenberg kamen, an Freitagen und Samstagen zum Unterricht im BRK-Heim beisammen.

Die Sanitätsausbilder Wolfgang Rattai, Peter Bublitz, die Lehrerin für Pflegeberufe, Susanne Reiff, und Leonhard Pickel als Ausbilder für die Frühdefibrillation waren für den Lehrgang verantwortlich.

Die Themen reichten von der Anatomie des Menschen über akute Zustände bis zu unterschiedlichen Verletzungen, deren Kenntnisse für den Sanitätseinsatz erforderlich sind.

Für den Notfall

Großen Raum nahmen die Praxis-Übungen mit Gerätschaften, Ausrüstungsgegenständen und Rettungsmitteln ein, die im Notfall beherrscht werden müssen. Neben der Abnahme der Frühdefi-Prüfung waren zum Abschluss auch Hilfsmaßnahmen bei einem komplexen sanitätsdienstlichen Übungsbeispiel gefragt.

Nach der Auswertung gratulierte Rattai allen Teilnehmern zur bestanden Prüfung. Bürgermeister Winfried Franz bedankte sich bei den Ausbildern und freute sich über den Helfer-Zuwachs. Einige der Absolventen werden beim BRK-Dienst "Helfer vor Ort" mitarbeiten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.