Ziegler erneut Mehrkampfmeister
Leichtathletik

Fürth. Simon Ziegler ist erneut bayerischer Mehrkampfmeister. Mit seinem Sieg in der Fürther Leichtathletikhalle hat er seinen fünften Titel in Folge im Hallensiebenkampf eingefahren. Zwei davon entfielen noch der Jugendklasse, die letzten drei auf die Männerwertung.

Als schnellster Sprinter über die 60 Meter in 7,22 Sekunden und bester Weitspringer mit 6,61 Metern ging er bereits von den ersten beiden Disziplinen an in Führung, die er bis zum Ende des Wettkampfes nicht mehr abgab. Das Leichtgewicht unter den Mehrkämpfern zeigte, dass man mit einer ausgefeilten Technik auch im Kugelstoßen die Massedefizite gegenüber der Konkurrenz ausgleichen kann. Konstant sicher brachte er es auf eine Weite von 11,50 Metern in seinem besten Versuch. Auch im Hochsprung zählte er zu den geschicktesten Springern und beendete seinen Wettkampf und den ersten Wettkampftag mit 1,81 Metern.

Seine höchste Punktzahl erreichte der Neustädter im 60 Meter Hürdenlauf in 8,82 Sekunden. Der 22-Jährige führte bereits mit der Anfangshöhe von 4,50 Meter im Stabhochsprung die endgültige Entscheidung herbei. Im abschließenden 1000-Meter-Rennen war mit 2:57,38 Minuten der Hallentitel mit 4977 Punkten verteidigt. Auf Platz kam Noah Kollhuber, LG Sempt, 4831 Punkte,. Dritter wurde André Zahl, TS Herzogenaurach, 4739 Punkte. Ziegler ist damit in der aktuellen, nationalen Bestenliste unter den Top Ten der besten deutschen Mehrkämpfer zu finden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.