Ziegler mit toller Serie

Der Neustädter Dreispringer Manuel Ziegler lieferte zum Abschluss der Hallensaison in den USA erneut starke Leistungen ab. Bei den US-College-Meisterschaften verpasste er als Vierter einen Podestplatz nur hauchdünn. Bild: dpa

Mit drei Hallen-Weltbestleistungen und einem beachtlichen vierten Rang für Manuel Ziegler endete die Hallensaison im Meisterschaftszyklus der USA.

Fayetteville. Der Neustädter Dreispringer Manuel Ziegler bot erneut eine starke Vorstellung. Bei den US-amerikanischen Meisterschaften (NCAA) in Fayetteville im US-Bundesstaat North Carolina unterstrich er mit einer tollen Serie seine Top-Form und bestätigte damit auch seine Spitzenposition in der deutschen Hallenbestenliste.

Bei den europäischen Titelkämpfen in Prag erreichte Ziegler vor kurzem mit 16,38 Metern das Finale der besten Acht. 16,61 Meter hatte der LG-Athlet eine Woche vor der Hallen-EM in den Staaten erzielt und sich damit für die US-College-Titelkämpfe qualifiziert. Mit dem Führenden der Weltjahresbestenliste, Marquis Dendy, der am Vortag den Weitsprung mit starken 8,28 Metern gewonnen hatte, und weiteren zwölf Springern über 16 Meter war der Wettkampf hochkarätig besetzt.

Mit Weiten von 16,37 m, 16,53 m, 16,45 m, 16,33 m und 16,36 m verfehlte der Oberpfälzer einen Podestplatz nur hauchdünn. Bei Weitengleichheit mit dem Drittplatzierten wurde der zweitbeste Versuch herangezogen, bei dem Manuel Ziegler lediglich um einen Zentimeter das Nachsehen hatte.

"Noch weiß ich nicht, ob ich mich freuen soll. Der Wettkampf war schwierig und von vielen Unterbrechungen begleitet. Gleiche Weite mit dem Dritten und ein Zentimeter weniger im zweitbesten Versuch, das ist schade. Dennoch war es im Durchschnitt meiner Weiten mein bisher bester Wettkampf überhaupt," zog Ziegler ein erstes Fazit. Mit allen seinen Sprüngen lag er auch im Fernduell über der Weite von Maximilian Hess, dem Zweitplatzierten der deutschen Hallenbestenliste. Der Sieg ging mit neuer Weltjahresbestleistung von 17,37 Metern an den US-Amerikaner Marquis Dendy (Florida) vor Donald Scott (16,84/Louisville) und Ben Williams (16,53), den Manuel Ziegler vor zwei Wochen mit seiner neuen Hallenbestleistung bei den ACC-Konferenzmeisterschaften und mit Meisterschaftsrekord auf Platz zwei verdrängen konnte.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.