Zinster Jagdgenossen ziehen Bilanz - Dank an scheidende Vorstandsmitglieder
Probleme im Konsens lösen

Der Jägerei verbunden bleiben (vorne, von links) die scheidenden Zinster Vorstandsmitglieder Karl Schraml (Schriftführer), Simon Melzner (stellvertretender Vorsitzender) und Martin Müller senior (Beisitzer). Ihnen galt der Dank des Jagdvorstehers Rudi Walter (ganz rechts). Bild: hfz
Zur Jahreshauptversammlung begrüßte Vorsteher Rudi Walter 17 Jagdgenossen, die beiden Pächter Josef Märkl und Ulrich Wawreczka sowie Bürgermeister Günter Kopp. Die Abwicklung kleinerer Wildschäden konnte mit den Betroffenen einvernehmlich geklärt werden. Für die drei im Einsatz befindlichen Unkrautspritzen wird eine Unkostenpauschale von einem Euro pro Hektar erhoben, um die entstehenden TÜV- und Reparaturkosten abzudecken. Auch über die Veräußerung einer Spritze "wegen Nichtnutzung" wurde laut nachgedacht. Ein besonderer Dank galt den Maschinisten für Wartung der Gerätschaften. In einen Schlegel-Mulcher wurden 8200 Euro investiert. Er wird für zehn Euro an die Jagdgenossen verliehen. Von einem positiven Kassenstand berichtete Max Weber. Die Neuwahlen erbrachten folgendes Ergebnis: Jagdvorsteher Rudi Walter, stellvertretender Jagdvorsteher Andreas Pinzer, Beisitzer Georg Wolf und Alexander Schraml, Schriftführer Stefan Koschta, Kassier Max Weber, Kassenprüfer Karl Schraml und Martin Müller junior.

Der alte und neue Jagdvorsteher dankte den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Simon Melzner (stellvertretender Jagdvorsteher), Karl Schraml (Schriftführer) und Martin Müller senior (Beisitzer) für ihr Engagement und überreichte jeweils ein kleines Geldgeschenk.

Jagdpächter Wawreczka informierte über die Erfüllung der Abschussquote. Erlegt wurden sieben Rehe (sieben fielen Unfällen zum Opfer) sowie drei Wildschweine, ein Dachs, fünf Füchse, zwei Hasen und zwei Fischreiher. Die Wildschweine nutzen nahtlos den Übergang von den Raps- zu den Maisfeldern und sind dort sehr schwer bejagbar. Wawreczka appellierte an die Feldbesitzer, auftretende Probleme gemeinsam im Konsens zu lösen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Zinst (65)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.