Zitate

Aus dem Schatz der Reime, die Norbert Neugirg bei der ausverkauften Weihnachtslesung im Capitol vortrug:

"Morgen kommt der Weihnachtsmann, fährt mit seinem Wagen. Kommt er mit der Bundesbahn, dann erst in 14 Tagen."

"Sulzbach-Rosenberg, die Stadt, die gottlob die Russen hat, die die Stadt vor dem Verderben und davor retten, auszusterben."

"Weihnachtslesungen an allen Ecken verbreiten Rührung, Angst und Schrecken. Die schlimmsten Gruppen sind am Werk, und heut trifft's Sulzbach-Rosenberg."

"Die Gegend wird, wohin man schaut, mit neonbuntem Licht versaut. Die meisten Leuchten haben die im Wind, die selber keine Leuchten sind."

"Was ist denn vor 2000 Jahren der Menschheit widerfahren? War da nicht der Baubeginn des Flughafens der Stadt Berlin?"

"Federvieh und essbare Geschöpfe verlier'n die Federn und die Köpfe, und der Konsument im Land verliert den letzten Rest Verstand."

"Ja, wenn das geschieht auf Erden, dann häufen sich die Gichtbeschwerden. Es kommt zu Kurz- und Langzeitschäden, Besäufnis, Orgien, Dankesreden, Vaterschafts- und Blutfetttest - gefährlich ist das Stollenfest!" (ge)

Zum Thema

Internet-Wirkung wird unterschätzt

Sulzbach-Rosenberg. (bni) Überhaupt habe die Politik die Wirkung des Internets offenbar unterschätzt, erklärte Referent Pfeifer bei der Veranstaltung im Bayerischen Hof: Denn wie sei es sonst zu erklären, dass Innenminister Thomas de Maiziere eine Dienstanweisung twittere, in der eine Überprüfung von syrischen Flüchtlingen nach der Dublin-III-Verordnung ausgesetzt werden soll, fragte der Referent.

Folge sei gewesen, dass zahlreiche Asylbewerber aus Balkanländern die EU ohne Pässe betreten und sich als Syrer ausgegeben hätten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.