Zoigl besteht erste Trink-Probe

Zu einer kritischen Qualitätskontrolle und Vorabverkostung trafen sich die Zoiglinitiatoren (von links) Thomas Ott und Hans Ziegler mit Braumeister Markus Ehler in der Heberbräu Kirchenthumbach. Bild: rn
Für die Liebhaber des Eschenbacher Zoigls rückt das Ende der Warte- und Fastenzeit näher. Rechtzeitig zur Eschenbacher Kirchweih gibt's die Zeitauflage des neuen örtlichen Zoigls "ESB-ier". Es soll dazu beitragen, den Lokalpatriotismus zu fördern. Gebraut ist der Zoigl nach altem Kommunbraurezept, verfeinert nach heutigem Maßstab. Bereits seit vier Wochen lagert er in Kirchenthumbach im zehn Hektoliter fassenden Gärtank zur Endreife.

Die verantwortlichen Braumeister Michael Ott und Markus Ehler verraten wenig über die Rezeptur des Kichweihzoigls. Im Wesentlichen besteht die Schüttung aus Münchner und Pilsner Malz und weiteren Cara-Sorten. Die Hopfengabe selbst soll eher ein Geschmacksgeheimnis bleiben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.