Zoiglabend und viel Musik

Langjährige aktive und passive Mitglieder, die zum Teil schon seit mehreren Jahrzehnten der Wehr die Treue halten, ehrte die Wondreber Wehr. Im Bild die Geehrten mit Bürgermeister Franz Stahl (links), Vorsitzendem Johann Zölch (rechts) und Kommandant Thomas Döllinger (Zweiter von rechts). Bild: kro

Die Vorfreude ist da, der Vorverkauf startet: Das 140-jährige Bestehen feiert die Feuerwehr im Mai mit einem viertägigen Programm. Präsentiert worden ist es bei der Jahreshauptversammlung.

Im Blickpunkt des Treffens standen auch Ehrungen. Vorsitzender Johann Zölch und Bürgermeister Franz Stahl verlieh die Auszeichnungen. Zuvor verwies Zölch darauf, dass die Wehr aktuell 149 Mitglieder habe, davon 40 Aktive und 23 Frauen. Im gesellschaftlichen Bereich nannte Zölch zahlreiche Festbesuche sowie das Hobby-Fußballturnier an Fronleichnam. Eine Weihnachtsfeier und ein Preisschafkopf rundeten die Aktivitäten ab. In seiner Vorschau nannte der Sprecher die Reinigung des Feuerwehrhauses im April. Zölchs abschließender Dank galt allen, die sich auf irgendeiner Art und Weise für die Wondreber Wehr engagieren.

Kommandant Thomas Döllinger verwies auf zwei Einsätze, einer Personensuche in Richtung Neualbenreuth und einem kleinen Auto-Brand in Wondreb. Zudem nahm die Wehr an der Verkehrsabsicherung beim Nofi-Lauf in Tirschenreuth teil, eine gemischte Gruppe unterzog sich einer Leistungsprüfung. Dazu kamen noch eine ganze Reihe von Übungen und Unterrichten, um sich aktiv weiterzubilden.

Bürgermeister Franz Stahl lobte in seinem Grußwort die Wondreber für ihre Aktivitäten, die zudem vielfältige Aufgaben erfülle und dank der Ausbildung auch für Einsätze gewappnet sei. Nicht umsonst genieße die Wehr in der Gesellschaft hohes Ansehen. Stahl dankte auch für die gesellschaftlichen Aktivitäten. Der Bürgermeister sicherte auch künftig die Unterstützung der Stadt zu und dankte den Aktiven zugleich für die behutsame Pflege der Gerätschaften und des Gebäudes.

Attraktives Programm

Vom 13. bis 17. Mai feiert die Wondreber Wehr ihren 140. Geburtstag - mit einem großen Fest, wie es sich für Wondreber Verhältnisse gehört. Festleiter Matthias Gradl stellte das attraktive Festprogramm vor, das in 14 Festausschuss-Sitzungen abgesteckt wurde. Am 13. Mai gastieren die "Partyteufel" in Wondreb, am 15. Mai lädt die Wehr zur "Nacht der Tracht" mit den legendären "Troglauer Buam" ein. Als Vorband spielt der "Oberpfälzer Buam Express". Einen Tag später, am 16. Mai, gastiert die Band "Lost Eden" mit "Girl Power Hoch 3" im 2000 Mann fassenden Festzelt in Wondreb. Am 17. Mai steht um 8.45 Uhr der Kirchenzug auf dem Programm, ehe um 9 Uhr der Festgottesdienst im Festzelt, verbunden mit der Fahnenweihe stattfindet. Anschließend Frühschoppen mit der Blaskapelle Großkonreuth.

Ab 13.30 Uhr findet ein großer Festzug statt, anschließend Festbetrieb. Zum Zoiglabend spielt am Abend die "Pirker Blechmusi" auf. An allen Tagen vier geöffnet ist auch die "Saloon-Bar im Western-Stil". (Info-Kästen)
Weitere Beiträge zu den Themen: Wondreb (333)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.