Zoll und Schleierfahnder mit gutem Näschen: Zwei Männer in spanischem Audi aus dem Verkehr ...
Aufbruchwerkzeug und gefälschte Papiere

Waidhaus. Die "Kontrolleinheit Verkehrswege" (KEV) vom Zoll und die Polizeiinspektion Fahndung verhinderten einen Einbruch, wenn nicht sogar eine Serie: Die Beamten stellten einen sogenannten Ziehfix sicher. Mit diesem speziellen Werkzeug kann der Schließzylinder einer Tür mit brachialer Gewalt zerstört werden. Vorausgegangen war die Kontrolle eines spanischen Audi A 6 auf der A 6. Die Überprüfung des 36-jährigen rumänischen Mitfahrers führte zu einem Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Stade und Itzehoe wegen Diebstahls und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Den Haftbefehl konnte der Mann nach Zahlung von 177 Euro abwenden. Bei der Überprüfung der Fahrzeugpapiere stellten die Beamten eine gefälschte grüne Versicherungskarte und im spanischen Fahrzeugschein zwei gefälschte Stempel der technischen Prüfstelle sicher. Gegen den 40-jährigen Audi-Fahrer wurde wegen Verdachts der Urkundenfälschung und eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz für ein ausländisches Kraftfahrzeug ein Strafverfahren eingeleitet. Der Wagen wurde sichergestellt.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.