Zu deutlich verloren

Spiel verloren - Sympathien gewonnen. Die U14-Basketballer der DJK Neustadt verloren zwar das Spitzenspiel der Bayernliga gegen den Bundesliga-Nachwuchs von Brose Bamberg, wurden aber nach dem Spiel von den Zuschauern gefeiert. Hier will sich Tim Eichinger gleich gegen drei Gästespieler durchsetzen. Bild: A. Schwarzmeier

Zu Beginn des vierten Viertels waren die U14-Basketballer der DJK Neustadt/WN im Spitzenspiel der Bayernliga bis auf einen Punkt an Brose Baskets Bamberg heran. Am Ende aber fuhren die Gäste einen zu hoch ausgefallenen 101:73-Sieg ein.

Neustadt. (pta) Drei Viertel lang hielten die U14-Bayernliga-Basketballer der DJK Neustadt/WN am Sonntag das Spitzenspiel in der Bayernliga Nord offen, doch am Ende setzte sich der favorisierte Bundesliganachwuchs der Brose Baskets Bamberg mit 101:73 durch und verdrängte die Neustädter Nachwuchsbasketballer vorerst von Tabellenplatz eins.

50 Zuschauer in der Neustädter Gymnasiumsporthalle bekamen Jugendbasketball auf höchstem Niveau zu sehen im Spitzenspiel Erster gegen Zweiter. Es war lange Zeit eine Partie auf Augenhöhe zwischen zwei sehr guten Mannschaften, die sich von Beginn an kaum Luft zum Atmen ließen. 19:27, 40:49 und 63:67 lauteten die Viertelzwischenstände zugunsten der Gäste, die knapp in Führung liegend die unermüdlich kämpfenden Gastgeber lange Zeit nicht abschütteln konnten. Knapp sechs Minuten vor Ende der Begegnung lag Neustadt sogar nur 68:69 zurück, doch es sollte dennoch am Ende nicht ganz reichen für die Mannschaft von Trainer Lukas Bieber.

Standing Ovations

"Am Ende ist uns die Kraft ausgegangen gegen eine sehr tief besetzte und ausgeglichene Bamberger Mannschaft", erklärte Bieber die Niederlage seiner Mannschaft, die im Schlussabschnitt dem immensen Druck der größenmäßig überlegenen Bamberger nicht mehr standhalten konnte. Die Neustädter - mit Standing Ovations verabschiedet - liegen trotz der Niederlage weiterhin aussichtsreich im Rennen um die Playoff-Plätze für die bayerischen Meisterschaften auf Rang zwei der Bayernliga.

Für die DJK Neustadt spielten: Nico Wenzl, Kai Bruhnke, Tim Aichinger, Felix Meier, David Sonnek, Lukas Lindner, Jakob Kuran, Lukas Pryszcz, Friedrich Pressl und Jonathan Pausch.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.