Zu wenig Platz für Kreisverkehr
Aus dem Stadtrat

Oberviechtach. (ptr) Kreisverkehr statt Ampelregelung. Diese Anregung tauchte in der Bürgerversammlung auf. Wie Gottfried Weishäupl, Abteilungsleiter am Staatlichen Bauamt Amberg-Sulzbach, am Dienstag mitteilte, sei diese Alternative beim Abbruch vom Haus der Bäuerin geprüft und gleich wieder verworfen worden. "Grund war die enge Bebauung im Umfeld", erklärte der Experte. Für einen Kreisverkehr mit den fünf Straßenästen sei ein Durchmesser von 45 Metern erforderlich. Dazu komme, dass vier Straßen im oberen Bereich liegen und "heruntergezogen" werden müssten. "Dafür sind einige Gebäude im Weg!"

"Bus stoppt Verkehr"

Oberviechtach. (ptr) Stefan Schwander nutzte die Anwesenheit von Baudirektor Gottfried Weishäupl, zu einer Nachfrage zum Thema "Bushaltestelle Hütgraben". Wie der Experte betonte, gäbe es aus Sicherheitsgründen keine Busbuchten an Staatsstraßen mehr - außer bei Endhaltestellen. "Bus stoppt Verkehr", sei jetzt die Regel. So könnten die Fußgänger über die Querungshilfe auch sicher auf die andere Straßenseite gelangen.

Eine Auswirkung durch den Bus-Stopp, auf die 200 Meter entfernte Ampelanlage, sah Weishäupl aufgrund der kurzen Stehzeiten nicht. Bürgermeister Heinz Weigl hatte sich dazu vom RBO genaue Zahlen für den Bushalteplatz Hütgraben nennen lassen: 60 Schüler auf eine Woche verteilt; 20 Fahrten am Tag.

Kurz notiert Vorlesestunde in der Bücherei

Oberviechtach. In der Stadtbücherei findet am Donnerstag, 18. Dezember, um 15 Uhr eine Vorlesestunde statt. Lesepatin Alexandra Bayer liest das Buch von Monika Feth: "Weihnachten steht vor der Tür". Die Veranstaltung richtet sich an Kinder ab vier Jahren und dauert circa 30 Minuten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Rathaus schließt bereits um 15 Uhr, die Bücherei ist aber für die Vorlesestunde offen.

Zusatztermin fürs Musical

Oberviechtach/Eslarn. Das Musical "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", präsentiert von der Anton-Bruckner-Musikschule, erhält eine Zusatzaufführung. Am Montag, 5. Januar um 19 Uhr können alle, die bisher keine Karten mehr ergattern konnten, für Aschenbrödel die Daumen drücken. Karten gibt es im Internet unter www.anton-bruckner-musikschule-eslarn.de.

Fackelwanderung zum Johannisberg

Oberviechtach. Der Oberpfälzer Waldverein lädt zur Waldweihnacht mit Adventssingen am Sonntag, 21. Dezember, ein. Abmarsch ist um 17.30 Uhr bei den Hochhäusern mit Fackeln und Laternen zur Johannisbergkirche. Die Gestaltung übernimmt der Oberpfälzer Volksliedkreis Schwandorf. Mit dabei sind die Jagdhornbläser, Schönseer Stubenmusi und Sängerinnen, Vöichtacher Boum, Vöichtacher Hirtnboum, Liederkranz, Duo Niederalt/Mathes. Durch das Programm führt Ernestine Niederalt. Für Brotzeit ist gesorgt.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.