Zukunft nicht blockieren

Die CSU Bodenstein ist zufrieden. Die bessere Einbindung der Partei in die Stadtratsarbeit nach der Kommunalwahl bringt auch für Erich Krumholz Vorteile.

Erich Krumbholz wurde einstimmig von seinen Mitgliedern als CSU-Ortsvorsitzender von Bodenstein bestätigt. Stadtrat Albert Herzog übernahm die Wahlleitung und stellte sich den Fragen zur aktuellen Stadtpolitik.

Vorsitzender Erich Krumbholz blendete zurück und begann mit der Nominierungsversammlung zur Stadtratswahl, in die Tina Schmidt einstimmig als Herausforderin des amtierenden Bürgermeisters Karl Bley ins Rennen geschickt wurde. Für ihn eine interessante Zeit, sagte Krumbholz.

Aus der Wahl 2014 sei die CSU als stärkste Fraktion hervorgegangen und mit dem Amt des Zweiten Bürgermeisters intensiver in die Stadtratsarbeit eingebunden. Die regelmäßige Teilnahme an Fraktions- und Vorstandssitzungen brächten ihn stets auf den neuesten Stand der Politik vor Ort, erklärte Krumbholz. Wenn Teilnahmen an wichtigen Versammlungen nicht möglich waren, sei stets sein Stellvertreter Rudi Reisinger eingesprungen, so Krumbholz abschließend.

Eine Herausforderung sei wie jedes Jahr die Aufstellung des Haushalts, dessen Beratung im vollen Gange sei, berichtete Stadtrat Herzog. Einerseits sei das Budget sehr eng, andererseits möchte man Investitionen in die Zukunft nicht blockieren. Es sei abzuwägen, einen für alle zufriedenstellenden Kompromiss zu finden.

Dazu zählte er auch Grundstücksgeschäfte für gestalterischen Freiraum in der Wachstumspolitik Nittenaus, die momentan den Stadtsäckel belasten würden, aber als Gegenwert wieder zur Verfügung stünden. Größter Brocken sei unter anderem die Kanalisation Kaspeltshub-Bleich-Neuhaus. Der Sachstand über aktuelle Baumaßnahmen, des geplanten Naturfriedhofes und weiteren Einzelvorhaben folgten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Nittenau-Bodenstein (1)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.