Zupfer-Moidln musizieren mit Franken und Oberpfälzern
Kirwaauftakt

Neustadt/WN. Wenn die Stadt Dotschkirwa feiert, freuen sich viele besonders auf den Auftakt im "Weißen Rößl". Die Zupfer-Moidln Waltraud und Renate garantieren seit Jahren beste Unterhaltung.

Für Freitag, 6. November, um 20 Uhr haben sie hochkarätige Volksmusiker in den Gasthof "Weißes Rössl" eingeladen. Erstmals reisen gleich zwei befreundete Gruppen aus Franken in die Oberpfalz. Da kommen den beiden Organisatorinnen die guten Beziehungen auch zum Studio Franken des Bayerischen Rundfunks zugute.

Die Kulmbocher Stollmusikanten spielen prinzipiell ohne Verstärker, um den Gästen ein kommunikatives Miteinander zu ermöglichen. Roland Schaller (Gesang, Klarinette, Steirische Harmonika, Komponist und Arrangeur), Jürgen Friedrich (Gesang, Klarinette), Norbert Zimmermann (Trompete, Flügelhorn), Wolfgang Pietsch (Tenorhorn, Posaune) und Guido Rothe (Tuba) waren bereits mehrmals im Bayerischen Fernsehen, wie "Bei uns dahoam", bei den "Wirtshausmusikanten beim Hirzinger" und den "Brettlspitzen" dabei. Sie geben eigene Lieder und typische fränkische sowie bayerische Musik zum Besten.

Bereits seit 26 Jahren gibt es die Leyher Stubenmusik aus Fürth. Bekanntestes Mitglied ist Maria Bauer, die im Studio Franken als Moderatorin beschäftigt ist. Sie spielt Gitarre und Hackbrett. Zum Ensemble gehören außerdem ihr Mann Werner am Kontrabass, Monika Anhalt (Hackbrett und Harfe) und Astrid Adam, die diverse Flöten spielt. Das Repertoire umfasst einfach alles, was sich in dieser Besetzung irgendwie spielen lässt.

Bestens bekannt sind die Dampfbröida aus Woppenrieth und Weiherhammer: Alfons Gollwitzer und Theo Helgert haben lustige Lieder, schöne Instrumentalstücke und auch ein paar Witze im Gepäck. Selbstverständlich wirken auch die Zupfer-Moidln mit, die mit lustigen Stücken und hintersinnigen Witzen die Gäste unterhalten werden. Begleitet werden sie dieses Mal von Andreas Wach aus Pleystein.

Auch ein Überraschungsgast hat sich wieder angekündigt. Wer das ist, wird noch nicht verraten. Durch das Programm führen in bewährter Weise die Organisatorinnen Waltraud und Renate. Platzreservierungen nimmt die Familie Walbert unter Telefon 09602/1349 entgegen. Einlass ist ab 19 Uhr, der Eintritt beträgt 7 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.